1. Magazin
  2. Auto & Motor

Coupé und Targa: Mazda MX-5 RF im TV-Fahrbericht

Coupé und Targa: Mazda MX-5 RF im TV-Fahrbericht

Mazda sorgt mit einer neuen Version seines Kultklassikers MX-5 derzeit für Schlagzeilen. Der MX-5 RF im TV-Fahrbericht

Schon von der dritten, bis 2015 produzierten MX-5-Generation hatte Mazda eine Hardtop-Variante des legendären Zweisitzers im Programm. Das Roadster Coupé verkaufte sich zuletzt sogar erfolgreicher als der Klassiker mit Stoffmütze. Als eigenständige, attraktive Interpretation des neuen MX-5 rollt jetzt ab 3. Februar der MX-5 RF auf die Straßen.

RF steht für "Retractable Fastback", die technisch ausgeklügelte, dreiteilige Dachkonstruktion aus Aluminium, Stahl und Kunststoff klappt auf Knopfdruck binnen dreizehn Sekunden und bis zu einem Tempo von 10 km/h vollautomatisch nach hinten. Während die zwei vorderen Teile zusammen mit der Heckscheibe platzsparend hinter den Sitzen verschwinden, kehren die markanten Dachfinnen an Ort und Stelle zurück. Das Gepäckvolumen von nicht eben üppigen 127 Litern bleibt erhalten, wie bisher passen zwei kleine Koffer Bordtrolleys hinter die Heckklappe.

Die Abmessungen des 3,92 Meter langen Zweitürers blieben im Vergleich zum Schwestermodell MX-5 unverändert. Geschlossen sieht der MX-5 RF aus wie ein Coupé, mit geöffnetem Dach wird er zum Targa. Mazda bietet ihn für mindestens 29 890 Euro ausschließlich mit dem 160 PS/118 kW starken Zweiliter-Benzin-Direkteinspritzer in den höherwertigen Ausstattungen Exclusive- und Sports-Line an, der Aufpreis zum Softtop-Roadster beträgt 2 700 Euro. 17-Zoll-Leichtmetallräder, beheizbare Ledersitze, Klimaautomatik, LED-Scheinwerfer und Spurhalteassistent sind immer an Bord. In der Sports-Line für 2 200 Aufpreis kommen weitere Fahrassistenten, ein Navigationssystem sowie eine Bose-Soundanlage hinzu.

Selbstverständlich bleibt es bei der Kombination aus Frontmotor, Heckantrieb und perfekter Gewichtsbalance zwischen Vorder- und Hinterachse. Die Fahrleistungen unterscheiden sich nur marginal, der mit einem Gewicht von 1 055 Kilogramm im Vergleich zum MX-5 nur 45 Kilogramm schwerere RF sprintet in 7,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und beschleunigt bis Tempo 215 km/h, der Normverbrauch liegt bei 6,9 Liter Super je 100 Kilometer.
Exklusiv für den RF mit der höchsten Ausstattung ist statt der knackig-kurzen Sechsgangschaltung eine Sechsstufen-Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad für 1 900 Euro Aufpreis verfügbar. Rund 5 000 Exemplare vom MX-5 will die japanische Marke in diesem Jahr in Deutschland verkaufen, davon knapp die Hälfte von der neuen Hardtop-Version, schätzen die Mazda-Strategen.

Martina Göres / (jcb)