1. Magazin
  2. Auto & Motor

Ein Stück Nordschleife: Der neue Opel Corsa „Nürburgring Edition“

Ein Stück Nordschleife: Der neue Opel Corsa „Nürburgring Edition“

Ein Fahrzeug mit besonderer Namensgebung zur Region: Opel macht dem Kleinwagen Corsa jetzt noch mehr „Dampf unter den Hintern“. Und zwar mit dem Corsa „Edition Nürburgring“. Der TV stellt die limitierte Rennsemmel vor.

Ein Stück Nordschleife: Der neue Opel Corsa „Nürburgring Edition“
Foto: Photographer:Gerhard Graef

Dort, wo Fahrzeuge dieser Art angemessen platziert sind, stellten die Rüsselsheimer den neuen "jungen Wilden" vor: Auf der Essen Motor Show Anfang Dezember. 210 PS im Flitzer Corsa, der Blitz im Opel-Grill steht für die Philosophie des Giftzwergs: Kleines Auto, große Leistung, chice Verpackung. Die Konkurrenz in diesem Segment ist nicht allzu groß: VW Polo GTI etwa oder der Fiat-Ableger Abarth Grande Punto.

In der Ausführung "Nürburgring Edition" brüstet sich der Opel Corsa mit noch einmal 18 PS mehr als die ursprüngliche Variante der Motorsport-Abteilung OPC (Opel Performance Center). Und wo kommen die her? Nun, da gibt es einmal handverlesene Turbolader, eine modifizierte Auspuffanlage, und zudem die alleinige Verwendung von 100-Oktan-Kraftstoff. Die Klopfregelung gestattet zwar auch eine minderwertigere Oktan-Qualität, dafür gehen dann aber fünf zusätzliche PS "flöten".

Der nach der Eifel-Rennstrecke benannte, zwei Zentimeter tiefer gelegte, Opel Corsa flitzt mit seiner 1,6-Liter-Machine in 6,8 Sekunden auf 100 km/h und macht erst bei 230 km/h halt. Ein sportliches "Rundumversorgungs-Paket" aus serienmäßigem Sperrdifferential und Bilstein-Gasdruckdämpfern trägt das Ihre dazu bei. Im Vergleich zur 192 PS starken OPC-Variante soll die leichtere "Nürburgring-Edition" im Grenzbereich noch etwas "gieriger" sein:

Opel setzt in der Zukunft - auch dank seines Motorsportprogramms - ganz bewusst auf die sportliche Schiene. Demzufolge trägt auch dieses Fahrzeug seine Gene ohne Scheu zur Schau: Eine zweiflutige Edelstahl-Auspuffanlage, ersetzt die dreieckige Variante des Basis-OPC. Im optischen Einklang dazu folgen eine Frontspoilerlippe sowie 18-Zoll-Leichtmetallfelgen auf 225er-Reifen. Eventuelle Interessenten an dem "Über-Corsa" sollten schnell handeln: Denn Opel will gerade einmal 500 Einheiten bauen, dies zu einem Preis von 27 650 Eur. Das sind genau 4000 Euro über dem des Opel Corsa OPC. Aber dafür gibt es zumindest gedanklich auch ein Stück Nordschleife im Fahrersitz.