Ein zartes Facelift für den A5

Ein zartes Facelift für den A5

Vielfach hieß es, Audis A5-Reihe habe bei ihrem Erscheinen Designmaßstäbe gesetzt. Deshalb wurde sie nun zur Modellpflege nur sanft geliftet. Die Motoren sind sparsamer geworden.

Ingolstadt. Der vor vier Jahren präsentierte Audi A5, erhältlich als Coupé, Sportback und Cabrio, hat optisch Maßstäbe gesetzt. Walter de Silva, inzwischen Design-Chef des gesamten Volkswagen-Konzerns, hatte für den A5 die perfekte Linie gefunden. Rassig und elegant wie ein Italiener verbreitet der Audi A5 Emotionen wie kaum ein anderes Großserienmodell.
Audi hat also gewusst, wie schwierig es ist, hier Hand anzulegen. Deshalb wurden nur Front- und Heckpartie behutsam modifiziert. Der auffällige Grill erhielt oben abgeschrägte Ecken und dickere Stege. Deutlich geschärft zeigt er sich durch seine keilförmig geschnittenen Scheinwerfer. Zusammen mit der stärkeren Profilierung der Motorhaube wirkt der A5 von vorn flacher, breiter, aber auch aggressiver. Das Motorenprogramm beinhaltet nur noch aufgeladene Vier- und Sechszylinder. Es gibt vorerst drei Benziner: 1.8 mit 170 PS/125 kW, 2.0 mit 211 PS/ 155 kW und 3.0 mit 272 PS/ 200 kW sowie drei Diesel: 2.0 mit 177 PS/130 kW, 3.0 V6 mit 204 PS/150 kW und 3.0 V6 mit 245 PS/180 kW. Beim letzt genannten Motor, für den sich bisher die meisten Käufer entschieden haben, ist die Leistung von 240 auf 245 PS gestiegen.
Was aber zählt, sind die Verbrauchssenkungen, zu denen nun serienmäßig bei allen Motoren das Stopp-Start-System und die Bremsenergie-Rückgewinnung beitragen. Erstmals hilft auch die elektrohydraulische Lenkung, im A5 Sprit zu sparen. Sie soll 0,3 Liter pro 100 Kilometer beitragen. Durchschnittlich elf Prozent beträgt die Einsparung in der Modellfamilie.
Alle Benziner sind Direkt einspritzer. Völlig neu entwickelt hat Audi den Vierzylinder 1.8 TFSI mit 170 PS/125 kW. Er hat mit 320 Newtonmetern ein ungewöhnlich hohes Drehmoment. Schon auf den ersten Kilometern demonstriert er sein Können mit spontanem Antritt, gleich mäßiger Kraftentfaltung und geschmeidigem Motorlauf. Der Normverbrauch liegt bei vergleichsweise sehr günstigen 5,7 Litern Super. Der 1.8 TFSI kostet als Sportback 33 350 Euro, als Cabrio ab 38 800 Euro. Auf Wunsch bietet der Kombi künftig im Fond drei Sitzplätze.
Der kultivierte und bärenstarke V6-TDI mit 245 PS ist mit einer sauber angepassten Siebengang-S-Tronic kombiniert. Ein manuelles Sechsganggetriebe folgt Anfang 2012. Beim Starten fällt der Blick auf die neue Anordnung des Fahrerumfelds. Dazu zählen das modifizierte, aus A6 und A8 stammende Dreispeichenlenkrad und der links vom Wählhebel platzierte Startknopf. Die neue Lenkung ist sehr direkt übersetzt. Für Sicherheit und Komfort sorgen Spurwechsel-, Spurhalte- und Abstands- sowie Einparkassistent.