Fitnesskur für den Star im Stall

Offenbach · Seinem ix35 hat Hyundai eine Modellpflege spendiert und bietet nun auch eine Variante mit Brennstoffzellentechnik an. Dieser weltweit erste Wasserstoffantrieb in Großserie wird aber zunächst aufgrund kaum vorhandener Tankstellen keine große Rolle spielen.

 Der überarbeitete Hyundai ix35 verfügt über LED-Tagfahrlicht und hat schwarze Seitenschutzplanken. Foto: Hyundai

Der überarbeitete Hyundai ix35 verfügt über LED-Tagfahrlicht und hat schwarze Seitenschutzplanken. Foto: Hyundai

Offenbach. Seit Mitte des Jahres ist der koreanische Autobauer Hyundai mit einem Marktanteil von 3,4 Prozent hinter {Scaron}koda die zweitgrößte Importmarke in Deutschland und hat Renault auf Platz drei verwiesen. Zu den meistverkauften Modellen hierzulande gehört nach dem Golf-Wettbewerber i30 der ix35.
Bei dieser Steilhecklimousine, auch als kompaktes sportliches Mehrzweckfahrzeug (SUV) bezeichnet, ist es nach drei Jahren Zeit für eine leichte Modellpflege. Äußerlich kann man die neuen Fahrzeuge am LED-Tagfahrlicht erkennen, zudem wird für die Rückleuchten LED-Technik angeboten. Auffällige schwarze Seitenschutzplanken, veränderte Leichtmetallfelgen, eine Navigationsantenne im Haifischflossenstil und Bi-Xenon-Scheinwerfer tragen zur frischeren Erscheinung bei.
Etwas strafferes Fahrwerk


Die Ingenieure haben das Fahrwerk etwas straffer abgestimmt. Und auch an der Lenkung haben sie gearbeitet. Sie gibt jetzt eine direktere Rückmeldung. Erstmals kann man nun die variable Lenkunterstützung Flex Steer mit den Einstellungen Normal, Comfort und Sport wählen.
Die Motorenpalette umfasst weiterhin drei Diesel und zwei Benziner mit Leistungen zwischen 116 PS/85 kW und 184 PS/ 135 kW. Der neu entwickelte 2,0-Liter-Benziner bringt mit seinen 166 PS/122 kW den ix35 zügig voran, wie erste Testfahrten zeigten. Mit dem sprint willigen Aggregat, das maximal 205 Newtonmeter Drehmoment bietet, gelingt die Beschleunigung von null auf 100 km/h in 10,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 196 km/h. In der frontgetriebenen Aus führung kostet dieser iX35 ab 24 590 Euro.
Allerdings wird laut Hyundai der Neuzugang nicht den Überflieger bei den Verkaufszahlen markieren. Dazu fällt in dieser Fahrzeugklasse die Wahl viel zu häufig auf einen Dieselmotor. Der günstigste ix35 für 20 970 Euro hat einen 1,6-Liter-Benzinmotor mit 135 PS/99 kW. Gebaut wird er im tschechischen Werk No{scaron}ovice.
Stolz sind die Koreaner auf das weltweit erste in Großserie produzierte Brennstoffzellenfahrzeug. Es handelt sich um den ix35 Fuel Cell, der in Südkorea produziert wird. Um ihn zu fahren, braucht man Wasserstoff. Damit offenbart sich das derzeitige Grundproblem: Hierzulande gibt es gerade mal sieben öffentlich betriebene Wasserstofftankstellen. Somit nimmt der Hyundai ix35 Fuel Cell zwar eine lobenswerte Pionierrolle ein, muss sich aber vorerst mit einer winzigen Nische im Markt zufriedengeben. Seine Wasserstofftanks sind unter dem Gepäckraum boden untergebracht, sie nehmen nur 15 Liter Stauraum weg.