1. Magazin
  2. Auto & Motor

Praktisch, aber trotzdem elegant

Praktisch, aber trotzdem elegant

Das neue 4er Gran Coupé von BMW ist die schicke Alternative zur 3er Limousine - mit großer Heckklappe, mehr Kofferraum, aber etwas weniger Höhe im Fond.

München. Seit zwei Jahren bietet BMW das große 6er Coupé zusätzlich in der Gran-Version an, die praktisch wie eine Limousine und dennoch eleganter sein soll. Nun folgt das 4er Gran Coupé. Es gehört mit seiner gestreckten, sehr sportlich wirkenden Linie optisch zur besseren Gesellschaft. Länge und Breite sind fast gleich wie bei der Limousine (4,64 und 1,83 Meter). Das Dach ist eine Daumenbreite niedriger (1,40 Meter). Es erreicht coupé typisch über den Frontsitzen seine größte Höhe und fällt in elegantem Bogen zum kurzen Heck ab. Dieses ist höher als bei der Limousine und wartet serienmäßig mit großer elektrischer Klappe auf. Sie gibt besten Zugang zum 480 Liter fassenden Kofferraum - 90 Liter mehr als in der Limousine. Bei umgeklappter Rückbank stehen 1300 Liter zur Verfügung. Der Fond bietet genügend Raum für die Knie, große Menschen aber stoßen schon mal am flachen Dach an. Sie müssen auch beim Ein- und Aussteigen den Kopf einziehen. Dennoch erleichtern die hinteren Türen den Ein- und Ausstieg.
Motoren aus den 3ern bekannt


Den Platz vorne schränkt die breite Mittelkonsole ein. Dafür erfreut der Innenraum mit schönen Materialien und makelloser Verarbeitung. Vier Vierzylinder und ein Sechszylinder stehen für das Gran Coupé zur Wahl, alle aus dem Coupé und aus den 3ern bekannt. Top-Triebwerk ist der 3,0-Liter-Sechszylinder-Turbo im 435i mit 306 PS/ 225 kW. Er reicht für eine Beschleunigung aus dem Stand auf Tempo 100 in 5,5 Sekunden aus und für ab geregelte 250 km/h Spitze. Der 428i mit 2,0-Liter-Vierzylinder, 245 PS/180 kW, gleichfalls mit Turbo und Direkteinspritzung, kann es fast genauso gut: 6,1 Sekunden, 250 km/h und ein ge ringerer Normverbrauch von 6,6 gegenüber 8,1 Litern (CO{-2}-Ausstoß: 154 gegenüber 189 g/km). Noch mit zwei Zehnteln weniger (149 Gramm) kommt der 420i aus. Er hat 184 PS/135 kW.
Zwei 2,0-Liter-Diesel ergänzen die Auswahl. Im 418d mit 143 PS/ 105 kW (0 auf 100 in 9,2 Se kunden, Spitze: 213 km/h), im 420d mit 184 PS/135 kW (7,7 Sekunden, 236 km/h).
Serienmäßig werden alle Motoren mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Auf Wunsch steht die bekannte Achtstufen-Automatik zur Verfügung, auch als Sport-Steptronic mit nochmals rascheren Schaltzeiten und zusätzlichen Schaltwippen am Lenkrad. 428i und 420d sind von Anfang an auch mit dem Allradantrieb xDrive zu haben.