| 21:12 Uhr

Souverän durchs Gelände und den Alltag

Foto: Jaguar Land Rover Ltd.
Foto: Jaguar Land Rover Ltd.
Schwalbach. Der Land Rover Discovery Sport attackiert Audi Q5, BMW X3 und Mercedes GLK. Bei ersten Testfahrten in den Hochalpen erweist sich das sportliche Mehrzweckfahrzeug (SUV) als begnadeter Kraxler. Auf Asphalt überzeugt es mit Fahrkomfort. Ralf Schütze

Schwalbach. Im hochalpinen Skigebiet Obertauern legt der neue Land Rover Discovery Sport auf Eis und Schnee eine oscarreife Vorstellung hin. Souveräne Geländegängigkeit traut man dem kompakten Land Rover, der seit diesem Wochenende ver fügbar ist, zunächst gar nicht zu. Denn das einzige siebensitzige SUV unter 4,60 Metern Länge ist mit bis zu drei Sitzreihen und höchster Variabilität besonders familienfreundlich. Trotzdem wechselt der Brite auf Kommando im Nu vom komfortbetonten Kompakt-SUV in die Rolle des extremen Geländegängers.
Bis zu 45 Grad Steigung


Das System Terrain Response bietet je nach Ausstattung vier oder fünf Fahrprogramme für verschiedene Untergründe - von Normal über Schnee bis Dynamic. Damit sind 21 Zentimeter dicke Felsbrocken, um 40 Grad geneigte Fahrbahnen oder 60 Zentimeter tiefe Wasserdurchfahrten kein Problem für den begnadeten Kraxler. Indem er bis zu 45 Grad Steigungen bewältigt, überflügelt der flinke Wagen die Konkurrenz um 14 Grad. Der Allradantrieb Active Drive line wechselt automatisch zwischen zwei oder vier ange triebenen Rädern. Das bringt bei Bedarf optimalen Grip und spart unter Normalbedingungen Sprit.
Allerdings wirken die Motoren aus dem etwa 200 Kilogramm leichteren Markenbruder Range Rover Evoque teilweise bemüht. Denn trotz Alu-Leichtbau wiegt der Discovery Sport satte 1,8 Tonnen. Da schafft selbst die vor bildliche Neunstufen-Automatik vom deutschen Zulieferer ZF nur bedingt Abhilfe. Jedoch erweisen sich die beiden 2,2-Liter-Diesel mit 150 PS/110 kW und 190 PS/ 140 kW und der 2,0-Liter-Benziner mit 240 PS/177 kW als durchweg leise und kultiviert. So tragen sie dazu bei, dass im Discovery Sport jene vornehme Stille herrscht, die man mit Londoner Herrenclubs verbindet. Als Allradler kostet der noble Brite ab 34 400 Euro, im Herbst folgt der sparsame Fronttriebler eD 4 ab 32 250 Euro. Er begnügt sich mit 4,5 Litern Diesel nach Norm . Alle Preise der verschiedenen Discovery-Sport-Varianten liegen einige Tausend Euro niedriger als bei vergleichbaren deutschen Premium-Rivalen.
Der Innenraum des Gentleman-SUV schwelgt in hochwertigen Materialien und guter Ver arbeitung. Dass punktuell Hartplastik verwendet wird, trübt die Anmutung von Noblesse nur minimal. Im Euro-NCAP-Crashtest hat der Discovery Sport Modelle wie Porsche Macan oder Lexus NX hinter sich gelassen. Und als erstes SUV zündet er im Notfall zwischen Motorhaube und Windschutzscheibe einen Fußgänger-Airbag.
Zweite Sitzbank ist verschiebbar


Üppigen Raum für Gepäck und Passagiere ermöglicht die aus dem größeren Range Rover bekannte Mehrlenker-Hinterachse. Eine um 16 Zentimeter verschiebbare Rücksitzbank schafft bei Bedarf so viel Beinfreiheit wie im deutlich größeren Markenbruder - oder für Großeinkäufe den Topwert von bis zu 1698 Litern Laderaum.
Auf der optionalen dritten Sitzbank finden zwar nur Jugendliche bequem Platz, aber dafür sind die Sitze Nummer sechs und sieben auch gedacht. In Sachen Bein-, Kopf- und Ellenbogen freiheit schlägt der Discovery Sport seinen Vorgänger Free lander um Längen.
Ein WLan-Hotspot verbindet bis zu acht Geräte mit dem Internet. Das hochwertige Infotainment-Angebot im Discovery Sport verschmilzt über Apps mit vorhandenen Smartphones.
Nicht nur auf Stock und Stein oder im Schlamm macht der Discovery Sport eine gute Figur, sondern auch auf Asphalt. Ab Werk hält der Schleuderschutz Torque Vectoring den von uns getesteten SD 4 mit Allradantrieb und 190 PS/ 140 kW in der Spur. Die Insassen genießen zwar ein komfortbetontes Fahrverhalten, bei schneller Kurvenfahrt glänzt der kompakte Landy dennoch mit ausreichend Agilität.
Ganz so sportlich wie sein Name ist der Discovery Sport im Test zwar nicht. Aber er überzeugt durch Platz, Qualität sowie extreme Vielseitigkeit - und das zu erstaunlich fairen Preisen.