1. Magazin
  2. Auto & Motor

Stauprognose: Wo wird es an Pfingsten eng auf den Straßen?​

Verkehr : Stauprognose: Wo wird es am Pfingstwochenende eng auf deutschen Straßen?

Zu Pfingsten wird sich wieder eine Reisewelle den Weg durch Deutschland bahnen. Wo man mit Staus auf den Autobahnen rechnen muss, erklärt vorab der ADAC.

Die ADAC-Stauprognose für Pfingsten

Am Pfingstwochenende dürfte es auf den deutschen Autobahnen Hochbetrieb geben. Es drohen Staus an vielen Orten, warnt der ADAC. Dazu trägt auch bei, dass Baden-Württemberg und Bayern den Start zu zwei Wochen Ferien haben. In Mecklenburg-Vorpommern und dem Saarland beginnt eine Woche Ferien.

Deshalb überrascht es auch nicht, dass der ADAC vor allem im Süden eine große Staugefahr sieht. Grundsätzlich zeigt sich aber, dass es auf Autobahnen in ganz Deutschland eng werden kann.

Hier sieht der ADAC eine hohe Staugefahr zu Pfingsten

  • Großräume Hamburg, Berlin, Stuttgart, Köln, Frankfurt, München
  • Fernstraßen zur Nord- und Ostsee
  • A1/A3/A4 Kölner Ring
  • A1 Köln – Dortmund – Bremen – Lübeck
  • A2 Dortmund – Hannover – Berlin
  • A3 Oberhausen – Frankfurt – Nürnberg – Passau
  • A4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
  • A5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A7 Hamburg – Flensburg
  • A7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Füssen/Reutte
  • A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A9 München – Nürnberg – Berlin
  • A10 Berliner Ring
  • A11 Berliner Ring – Dreieck Uckermark
  • A19 Dreieck Wittstock/Dosse – Rostock
  • A24 Berlin – Dreieck Wittstock/Dosse
  • A61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
  • A81 Stuttgart – Singen
  • A93 Inntaldreieck – Kufstein
  • A95/B2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A99 Autobahnring München

Autofahrer können sich aktuell zumindest über eine Erleichterung für die A95/B2 in Bayern freuen. Durch die Eröffnung des Tunnels Oberau dürften die Staus vom Autobahnende der A95 bis Oberau in Zukunft etwas weniger werden, berichtet der ADAC. An Wochenenden mit schönem Wetter bildeten sich hier immer kilometerlange Staus.

Die Zahl der Autobahnbaustellen in Deutschland liegt aktuell bei 976 und damit weiterhin auf sehr hohem Niveau. Zudem werden derzeit in diversen Tunnelröhren Wartungsarbeiten durchgeführt: Diese sind dann häufig mehrmals nachts gesperrt. Die Nachtsperren finden allerdings in der Regel unter der Woche statt.

Autobahnsperrungen in Deutschland

Aktiv oder angekündigt sind laut ADAC derzeit folgende Autobahnsperrungen:

  • A36 Vienenburg Richtung Autobahnkreuz Bernburg zwischen Anschlussstelle Hoym und Anschlussstelle Aschersleben-Zentrum bis 25. Juli
  • A40 Venlo Richtung Duisburg zwischen Anschlussstelle Duisburg-Rheinhausen und Rheinbrücke Neuenkamp von Freitag, 3. Juni, 22 Uhr, bis Dienstag, 7. Juni, 5 Uhr
  • A45 Gießen Richtung Hagen zwischen Lüdenscheid und Lüdenscheid-Nord bis auf Weiteres
  • A45 Hagen Richtung Gießen zwischen Lüdenscheid-Nord und Talbrücke Schlittenbach bis auf Weiteres
  • A66 Wiesbaden – Frankfurt in beiden Richtungen zwischen Wiesbaden-Biebrich und Wiesbaden-Mainzer Straße bis 8. Oktober

Die ADAC-Stauprognose fürs Ausland

Zu Pfingsten erwartet der ADAC viel Verkehr auf den klassischen Reiserouten. Dazu gehören die Tauern-, Inntal-, Rheintal-, und Brennerautobahn sowie der Gotthard-Route. Ähnliches gilt in Richtung der kroatischen Küsten.

An den deutschen Außengrenzen sind sowohl bei der Ausreise in das jeweilige Nachbarland als auch bei der Einreise nach Deutschland Wartezeiten nicht ausgeschlossen. Durch die Lockerungen der Einreisebestimmungen vieler Länder geht es aber auch an den Grenzen wieder deutlich schneller voran. Immer mehr Länder verzichten auf Kontrollen.