1. Magazin
  2. Auto & Motor

SUV mal anders: Neuer Mazda CX-5 im TV-Check

SUV mal anders: Neuer Mazda CX-5 im TV-Check

Athletischer und agiler als der Vorgänger: So kommt der neue Mazda CX-5 daher. Der Neue im TV-Check

Der Kompakt-SUV von Mazda kommt jetzt mit geschärfter Optik, Feinschliff im Innenraum und erweiterten technischen Systemen daher. Die Preise für den Japaner, der mit Front- oder Allradantrieb erhältlich ist, beginnen bei 24.990 Euro für den 165 PS starken Benziner mit Frontantrieb. Der Diesel beginnt bei 27.090 Euro.

Äußerlich kommt der Japaner mit geschärften Konturen und einer leicht verbreiterten Front mit schmaleren Scheinwerfern daher. Die Abmessungen (Länge: 4,55/Breite: 1,84/Höhe: 1,68 m) sind fast identisch geblieben, lediglich in der Höhe ist der Wagen um 30 mm geschrumpft. Dank des Radstandes von 2,70 m herrschen gute Platzverhältnisse - auch im Fond. Außerdem gibt es für die Hinterbänkler optional eine Sitzheizung. Neben fünf Insassen passen 506 Liter Gepäck in den Kofferraum, bei umgeklappten Rücksitzen lassen sich bis zu 1.620 Liter verstauen. Neu ist die automatisch öffnende Heckklappe.

Zum Marktstart stehen zwei Benziner und zwei Diesel zur Wahl. Wie bisher werkeln zwei Diesel mit 150 PS und 175 PS sowie die Zweiliter-Benziner mit 160 PS und 165 PS unter der Motorhaube. Ab August reicht Mazda einen 2,5-Liter-Benziner mit 194 PS mit Zylinderabschaltung nach. Der Top-Benziner, der nur in der höchsten Ausstattungslinie Sports-Line mit Allrad und Automatik erhältlich ist, schaltet bei geringer Last zwei Zylinder ab und ist ab 37.790 Euro erhältlich.

Der 2,2-Liter-Diesel (ab 37.990 Euro) erreicht sein maximales Drehmoment von 420 Nm bei 2000 min-1 und entwickelt eine beachtliche Power. Er ermöglicht flottes Beschleunigen und fährt in neun Sekunden von Null auf Tempo 100. Die Tachonadel klettert zügig bis zur Spitze von 208 km/h, dabei konsumiert er laut Hersteller 5,4 Liter im Schnitt. Positiv aufgefallen ist - bedingt durch die verbesserte Torsions-Steifigkeit - die deutlich verbesserte Fahrdynamik sowie die ruhige Geräuschkulisse.

Beim CX-5 2.0 hält auch die Fahrdynamik-Regelung G-Vectoring-Control serienmäßig Einzug. Das System dient zur Verbesserung des Handlings, der Stabilität und des Fahrkomfort um den Fahrer zu entlasten. G-Vectoring beeinflusst bei Kurvenfahrten durch Anpassungen des Motordrehmoments das Lenkverhalten und stabilisiert so das Fahrzeug.
Bereits in der Basisversion des ab sofort erhältlichen CX-5 Prime-Line sind Berganfahr- und City-Notbremsassistent, LED-Scheinwerfer, Klimaanlage, Radiosystem und ein Tempomat an Bord.