1. Magazin
  2. Auto & Motor

Für 2026: VW stellt E-Limousine mit großer Reichweite in Aussicht

Für 2026 : VW stellt E-Limousine mit großer Reichweite in Aussicht

VW hat für 2026 eine Elektrolimousine angekündigt, die weit über 600 Kilometer mit einer Akkuladung kommen soll und fürs Laden nicht mehr allzu lange an die Steckdose muss. Und: der Fahrer wird entlastet.

VW will sich für die elektrische und digitale Zukunft neu aufstellen. Diese Transformation soll ein besonderes Modell unterstreichen: Der Hersteller entwickelt dafür eine neue Limousine, die als Technologieträger und Flaggschiff neue Maßstäbe bei Reichweite, Ladezeiten und Assistenzsystemen setzen soll. Das kündigte Markenchef Ralf Brandstätter an und stellte die Markteinführung für das Jahr 2026 in Aussicht.

Details zum Antrieb und den Batterien nannte Brandstätter noch nicht. Doch stehen deutlich mehr als 600 Kilometer und Boxenstopps von wenigen Minuten im Raum.

Vom Start weg könne das aerodynamisch optimierte Fließheck autonom nach dem so genannten Level 2+ fahren, habe aber bereits alle Technik an Bord, die für Level 4 nötig sei. Dann kann der Fahrer über lange Strecken die Hände in den Schoß legen und die Verantwortung an den Wagen abtreten. Wie viele andere Ausstattungsoptionen wird es diese Funktion auch nachträglich geben. Denn um die Komplexität in der Produktion zu erhöhen und auch nach dem Verkauf des Wagens noch an dem Auto zu verdienen, setzt Brandstätter verstärkt auf so genannte Functions on demand. Diese können wie Apps auf dem Smartphone einmal oder im Abonnement auch lange nach dem Kauf des Wagens noch freigeschaltet werden.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-701748/2