1. Magazin
  2. Auto & Motor

Warum preiswert auch gut sein kann: Budget-Reifen im Test

Warum preiswert auch gut sein kann: Budget-Reifen im Test

In vielen Foren rund um das Thema Automobil geht es um Reifen. Obwohl nur eine Auflagefläche einer Größe von vier mal vier Postkarten ist der Reifen ein unerschöpfliches Thema unter Autofahrern. Der TV hat das Thema „Budget-Reifen“ anhand eines Produktes aus dem Hause Continental unter die Lupe genommen.

Sei es das Thema Wechsel von Sommer- auf Winterreifen, (oder umgekehrt), sei es Profiltiefe, Lagerung, Eigenschaften oder Haltbarkeitsdauer. Das "schwarze Gold" ist ein schier unerschöpfliches Thema. Und dabei geht es natürlich um die Qualität des Reifens und damit auch um den Preis. Mitunter kursieren wahre Horror-Geschichte um Billig(st)Reifen aus Fernost, oder aus anderen Winkeln unserer Erde, die kaum ein Minimum an qualitativer Voraussetzung und damit auch an Sicherheit für die Insassen des Fahrzeugs erfüllen.

Doch es geht auch anders. Viele renommierte und anerkannte Reifen-Produzenten haben mittlerweile eine zweite Marke in ihrem Gesamt-Portfolio, die unter einem eigenständigen Namen preislich etwas unterhalb des Top-Levels angesiedelt sind. Dennoch offerieren diese Marken ein sehr wirtschaftliches, aber ebenso sicheres wie qualitativ ansprechendes Produkt. Im Falle von Continental ist das das in Tschechien produzierte Label Barum. Der Verzicht auf ein Angebot solcher Reifen bedeute mittlerweile ein selbst verschuldetes Fehlen bei bis zu 20 Prozent des Marktes, sagt der Branchenführer, der europäische Großhändler Deldo Autobanden (Antwerpen). Nach Deldo-Angaben sei die Nachfrage nach günstigen Autoreifen in den vergangenen Jahren permanent angestiegen. Auch der Handel verfolgt diese Entwicklung mit Interesse. Da Reifen gerne als komplletes Set inklusive Felge angeboten würden, sei der Händler in der Lage, einen lukraticven Setpreis zu verlangen.

Diese Entwicklung verfolgt auch der Branchenprimus Continental. Seit Kurzem gibt es einen neune Sommerreifen aus dem Hause, den "Bravuris 3", den wir, aufgezogen auf einen VW Scirocco, selbst für ein paar Tage näher unter die Lupe nahmen und fuhren.

Barum gehört seit 1993 zum Continental Konzern. In der Regel werden die Reifen heute in der tschechischen Republik produziert. Beim Sommerreifentest des Autoclub Europa (ACE) wurde der Budget-Reifen aus dem Continental-Konzern in verschiedenen Kategorien (nasse und trockene Fahrbahn, Handling-Eigenschaften) wie folgt bewertet: "Der Barum Bravuris 3 erzielte die besten Werte des gesamten Testfeldes in der Kategorie Umwelteigenschaften und Wirtschaftlichkeit."

Der Reifen erhielt die Gesamtbewertung "empfehlenswert." Insgesamt, so heißt es in dem abschließenden Urteil, überzeug der Bravuris 3 "durch einen sehr geringen Rollwiderstand, leise Abrollgeräusche, lange Lebensdauer, hohe Lenkpräzision und sehr gute Bremsleistungen auf trockener Fahrbahn." Eine genaue Analyse und Filmdokumentation des umfangreichen Tests steht auf der Website des ACE ( www.ace-online.de ) bereit.

Der Reifen, den der Hersteller selbst als ein "preisgünstiges und wirtschaftliches Produkt für Fahrzeuge ab der Kompaktklasse aufwärts" vermarktet, ist ab sofort im Handel erhältlich. Er deckt insgesamt Felgengrößen zwischen 15 und 20 Zoll ab.