1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Auch bei gekündigtem Bauvertrag ist Abnahme wichtig

Auch bei gekündigtem Bauvertrag ist Abnahme wichtig

Kündigt ein Bauherr einem Handwerker, bevor das Bauwerk fertig ist, muss der Bau trotzdem abgenommen werden. Ohne Mängel wurde gearbeitet, wenn ein anderer Handwerker die Arbeit problemlos fortsetzen kann.

Die Abnahme des Bauwerks sei zur korrekten Werklohn-Abrechnung notwendig, erklärt der Deutsche Anwaltverein. Strittig sei nach einer vorzeitigen Kündigung häufig die Feststellung von Mängeln. Die Faustregel des Deutschen Anwaltsvereins lautet: Der Handwerker hat mangelfrei gearbeitet, wenn sein Werk ohne zusätzliche ungeplante Maßnahmen zu Ende geführt werden kann. Sei dagegen ein teilweiser Rückbau erforderlich, bestehe grundsätzlich auch bei Kündigung die Mängelbeseitigungspflicht des Bauunternehmers und sein Recht auf Nacherfüllung.