BGH: Geld hat man zu haben

BGH: Geld hat man zu haben

Auch ein Hartz-IV-Empfänger muss mit einer Kündigung rechnen, wenn seine Miete nicht fließt. "Geld hat man zu haben", urteilte der Bundesgerichtshof (BGH).

Konkret ging es um einen sozialhilfeberechtigten Mieter, der zwar den Antrag rechtzeitig gestellt hatte, für den das Amt die Unterkunftskosten aber zu spät bewilligt hat. Der Vermieter bekam sechs Monate kein Geld - und kündigte. Zu Recht, urteilte der BGH. (AZ: VIII ZR 175/14). np

Mehr von Volksfreund