1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Gemüseanbau in Großstädten mit Hochbeeten

Gemüseanbau in Großstädten mit Hochbeeten

Gärtnern erlebt einen neuen Boom: In vielen deutschen Metropolen greifen Bürger zu Spaten und Harke. Für den Anbau in der Stadt sind vor allem Hochbeete gut geeignet.

Sogenannte Urban Gardeners wollen ihr eigenes Gemüse anbauen - in Großstädten. Da dort natürlich nicht viel Ackerfläche zur Verfügung steht, eignen sich Hochbeete, erläutert Thomas Wagner vom Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Sie könnten in Innenhöfen oder auf Balkon und Terrasse errichtet werden.

Ein Vorteil der mit Erde gefüllten Kästen ist, dass man sich nicht bücken muss, um die Beete zu bearbeiten. Das sei besonders für ältere Menschen günstig, so Wagner. Ein kleiner Gemüsegarten könne auch mit Pflanzsäcken geschaffen werden. Aber auch in normalen Blumentöpfen und Kästen gedeiht Essbares gut - beispielsweise Gurken, Tomaten und Kürbisse.