1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Klare Formen setzen Maßstäbe auf Möbelmesse

Klare Formen setzen Maßstäbe auf Möbelmesse

Klare Formen kombiniert mit Funktionalität: Das sind die aktuellen Trends bei der Einrichtung. Hier eine Übersicht über die Gewinner des begehrten Designpreises auf der IMM Cologne und ihre wegweisenden Ideen.

Klare Formen und dezente Farben - so sieht für Experten derzeit wegweisendes Design bei der Einrichtung aus. Das zeigt ein Blick auf die 15 Gewinner des Designpreises „Interior Innovation Award - Best of Best 2013“, der auf der Internationalen Möbelmesse IMM Cologne in Köln (14. bis 20. Januar) vergeben wurde. Der Preis vom Rat für Formgebung gilt als weltweit begehrte Auszeichnung der Einrichtungsbranche.

Eine schlichte Funktionalität zeigt zum Beispiel der an der Wand angebrachte Tisch „Deskbox“ des niederländischen Herstellers Arco Contemporary Furniture (Designer: Shay Alkalay und Yael Mer). Die Abdeckplatte aus hellem Holz bildet im geschlossenen Zustand der Deskbox eine Ebene mit dem darunter liegenden Stauraum, der von einer weißen Hülle umgeben ist. Zum Arbeiten wird die Platte aufgezogen und senkt sich so ab, dass sie sich auf einer Höhe mit dem Boden des Stauraums befindet und dadurch eine ausreichend tiefe Arbeitsfläche bietet.

Eine moderne und schlanke Variante des Ohrensessel findet sich mit dem Lounge-Sessel „Grand Repos“ von Vitra unter den Preisträgern (Design: Antonio Citterio). Ins Auge fallen die gesteppten Ziernähte des beigen Sitzmöbels und der dazu passenden Fußablage. Vor allem im Kopfbereich und innen an den Armlehnen sind die groben Stiche zu sehen.

Wie Augen sehen die einzelnen Strahler der Serie Occhio Più 3d des Herstellers Occhio aus. Die weiß eingefassten LED-Leuchten haben an Pupillen erinnernde, gewölbte Glasabdeckungen und lassen sich dreidimensional bewegen, wenn sie an Decke oder Wand angebracht sind.

An Miniatur-Waschbecken erinnern dagegen die Formen des Regalsystems „Corniche“ von Vitra (Design: Ronan und Erwan Bouroullec). Allerdings mit dem Unterschied, dass die einzelnen, unten leicht asymmetrisch verlaufenden Teile innen nicht vertieft sind, sondern eine ebene Fläche zum Abstellen kleiner Gegenstände bieten.

Unter den Preisträgern befinden sich außerdem eine emaillierte Duschfläche von Kaldewei, das Einrichtungssystem „Immotion“ von MDF Italia (Design: Neuland) und der Stuhl „Liz“ von Walter Knoll (Design: Claudio Bellini).

 Wie Miniatur-Waschbecken an der Wand: Das Regalsystem „Corniches“ von Vitra. Foto: Vitra GmbH
Wie Miniatur-Waschbecken an der Wand: Das Regalsystem „Corniches“ von Vitra. Foto: Vitra GmbH
 Wie ein Sekretär im Kleinformat sieht der als „Best of Best“ des Interior Innovation Awards 2013 ausgezeichnete Tisch „Deskbox“ aus. Foto: Arco Contemporary Furniture
Wie ein Sekretär im Kleinformat sieht der als „Best of Best“ des Interior Innovation Awards 2013 ausgezeichnete Tisch „Deskbox“ aus. Foto: Arco Contemporary Furniture

Webseite zur IMM Cologne