1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Kompost gibt es oft günstig von der Gemeinde

Kompost gibt es oft günstig von der Gemeinde

Wer keinen Kompost im Garten anlegen will oder keinen Platz dafür hat, kann diesen häufig günstig anderswo bekommen. Zum Teil bieten einzelne Unternehmen Kompost an, aber auch manche Gemeinden.

Die Stadt muss ihr Grüngut verwerten, erläutert Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie in Berlin-Dahlem. Mancherorts kann man die daraus entstehende nährstoffreiche Erde günstig kaufen, etwa auf den Recyclinghöfen.

Außerdem bieten viele Unternehmen pflanzliche Reste aus ihrer Produktion an. Van Groeningen nennt als Beispiel Champignonmist. „Man muss sich einfach mal informieren, was in der Gegend produziert wird“, rät die Gartendozentin. Allerdings sollte man nicht ständig auf dieses besondere Mulchmaterial setzen, sondern von Jahr zu Jahr abwechseln. Sonst erhält der Boden zu viel an bestimmten Nährstoffen.