So qualmen Kerzen nicht nach dem Löschen

So qualmen Kerzen nicht nach dem Löschen

Ein Meer aus Kerzen - wie romantisch! Unangenehm wird es dann erst beim Auspusten, wenn es anfängt zu qualmen. Vermeiden kann man das mit einem simplen Trick.

Wird der Kerzendocht beim Ausmachen kurz umgelegt und in flüssiges Wachs getaucht, entsteht kein Rauch. Das rät der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin. Auch Zugluft sei oft Schuld, wenn Kerzen beim Abbrennen deutliche Rußsäulen abgeben. Ein zu langer Docht neige ebenfalls zum Rußen. Dabei können umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe freigesetzt werden.

Der BUND rät, Produkte mit dem „RAL-Gütezeichen Kerzen“ zu kaufen, was die meisten der in Deutschland angebotenen Produkte auch tragen. Es verpflichtet die Hersteller, möglichst schadstoffarme Rohstoffe zu verwenden.