1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Stromspar-Plattform im Internet gestartet

Stromspar-Plattform im Internet gestartet

Eine neue Internet-Plattform des Bundesumweltministeriums soll Verbrauchern beim Stromsparen helfen. Das Portal gibt Tipps rund um Stand-By, Energieberater und Co.

Unter der Adresse die-stromsparinitiative.de können sich Bürger ab sofort über ihren Stromverbrauch informieren. Das Portal erläutert, wie Bürger einen Jahresverbrauch von 3500 Kilowattstunden (kWh) auf bis zu 900 kWh senken könnten. Wer seine Postleitzahl eingibt, erfährt den nächsten Energieberater in seiner Nähe.

Insgesamt will Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) bis 2014 zwischen 50 und 100 Millionen Euro für das Stromsparen in die Hand nehmen. In den kommenden Wochen sollen in unterschiedlichen Medien Anzeigen geschaltet werden, die mit Slogans wie „Bye-bye zu Stand-By“ für einen bewussteren Umgang mit Energie werben sollen. Altmaier sieht darin einen Beitrag, um die Kosten durch die Energiewende und den Ausbau erneuerbarer Energien für die Bürger im Rahmen zu halten. Besonders Beratungen für einkommensschwache Haushalte, wo Stromsparhelfer umsonst abschaltbare Stecker oder Energiesparlampen einbauen, sollen gestärkt werden.

Hier geht es zur Stromspar-Plattform