Unkrautbekämpfer und Winterschmuck - die Zwergmispel

Unkrautbekämpfer und Winterschmuck - die Zwergmispel

Das Jahr über spielen sie im Garten eher eine Nebenrolle, im Winter werden sie jedoch zum Star: Zwergmispeln (Cotoneaster dammeri) schmücken in der kalten Jahreszeit mit ihren zahlreichen roten Beeren den Garten.

Der immergrüne Bodendecker eignet sich das gesamte Jahr über, um unkompliziert Unkraut aus dem Beet fernzuhalten, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Besonders schön wirke die Zwergmispel, wenn man ihre Zweige über Mauern herabhängen lässt. Viel Pflege brauchen die unkomplizierten Sträucher nicht. Ein normaler Gartenboden und ein eher sonniger Standort lassen sie prächtig gedeihen. Auch mit Stadtklima habe die robuste Pflanze kein Problem, weshalb sie in Städten gern zur Begrünung gepflanzt werde.

Als Kernobstgewächse seien die Zwergmispeln durch den Befall mit Feuerbrand gefährdet, warnt der BDG. Diese Bakterienkrankheit kann sich zu wahren Epidemien ausbreiten und ganze Apfelplantagen vernichten. In die Schweiz dürfen daher keine Zwergmispeln eingeführt werden.

Mehr von Volksfreund