1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Wäsche vor dem Trocknen in der Maschine kräftig schleudern

Wäsche vor dem Trocknen in der Maschine kräftig schleudern

Der Wäschetrockner ist einer der größten Stromverbraucher im Haushalt. Je feuchter die Wäsche ist, desto mehr Energie verbraucht der Trockner. Wer den Verbrauch reduzieren will, sollte die nassen Sachen vorher in der Maschine kräftig schleudern.

Nasse Wäsche sollte vor dem Trocknen in der Waschmaschine bei 1400 Umdrehungen geschleudert werden. „Feinwäsche natürlich ausgenommen.“ Dies erläutert Steffen Joest von der Deutschen Energie-Agentur (dena) in Berlin.

Wer den Trockner fünfmal die Woche nutzt, sollte laut Joest schon über ein neues Modell nachdenken. „Wärmepumpentrockner nutzen ihre eigene Abwärme für die Trocknung“, erläutert er. Die effizientesten neuen Modelle verbrauchen ungefähr zwei Drittel weniger Energie als alte Trockner.