1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Weihnachtsgeschenk Küchenmaschine - Tipps zum Kauf

Weihnachtsgeschenk Küchenmaschine - Tipps zum Kauf

Kochen wird für immer mehr Menschen zum Hobby - was Küchengeräte wieder zu beliebten Weihnachtsgeschenken macht. Doch wer etwa einen Mixer kauft, sollte schauen, dass der auch wirklich zum Beschenkten passt. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat Tipps:

Standardküchenmaschinen: Sind eher etwas für größere Haushalte, wo sie häufig benutzt werden. Die Geräte, die ein Rührwerk und einen Mixaufsatz haben sowie unter anderem zerkleinern, entsaften, auspressen und mahlen können, sind für Dauerbetrieb ausgelegt. Sie brauchen auch einen festen Arbeits- und Abstellplatz.

Kompaktküchenmaschinen: Sind für kleine bis mittlere Mengen gut. Daher eignen sie sich auch für kleinere Haushalte. Die Geräte, die ähnliche Funktionen wie eine Standmaschine bieten, sind zudem leichter zu handhaben.

Handmixer: Ist ideal für alle, die nur gelegentlich etwas verrühren müssen. Er ist flexibel einsetzbar und braucht nicht viel Platz im Schrank. Er schneidet auch im Preisvergleich gut ab. Es gibt Modelle mit Rührbesen, Knethaken und einen Stabmixeraufsatz.

Stabmixer: Ebenso etwas für kleinere Haushalte. Er ist einfach zu bedienen und vielseitig einsetzbar. Außerdem hat das Gerät eine handliche Größe. Es gibt auch Modelle mit Aufsätzen zum Aufschäumen und Zerkleinern. Der Stabmixer kann daher in guten Ausführungen sogar Küchenmaschinen ersetzen. Die Verbraucherschützer raten zu Stabmixern mit Akkus, die austauschbar sind.

Service:

Die Broschüre „Kleine Küchenhelfer - Leitfaden für die Anschaffung von sinnvollen elektrischen Kleingeräten“ gibt es für 2,50 Euro auf der Webseite der Verbraucherzentrale Hamburg . Eine gedruckte Version kann für zuzüglich 2 Euro (für Porto und Versand) unter der Telefonnummer 040/248 321 04 bestellt werden.

Broschüre hier online bestellen