1. Magazin
  2. Bauen & Wohnen

Zweiteilige Klimageräte kühlen Räume besser und sind leiser

Zweiteilige Klimageräte kühlen Räume besser und sind leiser

Berlin (dpa/tmn) - Sie kühlen besser und sind leiser: Diese Vorteile haben zweiteilige Klimageräte, auch Splitgeräte genannt, gegenüber Monoblockmodellen. Darauf weist die Energieberaterin Birgit Holfert hin.

Zweiteilige Klimageräte für das Haus kühlen etwas besser als sogenannte Monoblockmodelle. Denn die einteiligen Anlagen führen Abwärme durch einen Schlauch nach draußen, erläutert Birgit Holfert von der Verbraucherzentrale Bundesverband in Berlin. Dieser stecke in einem Tür- oder Fensterspalt - eine Öffnung, durch die gleichzeitig neue warme Sommerluft ins Haus strömen könne. Daher schafften es viele Geräte nicht, den Raum in der gewünschten Zeit herunterzukühlen.

Außerdem seien die zweiteiligen Anlagen leiser, sagt Holfert. Ihr lärmender Kompressor befinde sich draußen. Nur ein Verbindungsschlauch für Stromleitung und Kältemittel komme durch ein Loch in der Wand ins Hausinnere. Die Expertin rät, alle Raumklimageräte nur bei Bedarf einzuschalten - etwa vor dem Schlafengehen. Denn sie verbrauchen viel Strom.