1. Magazin
  2. Beruf

Ausbildungsmesse am 26. Oktober: Dein Weg zur Lehrstelle!

Ausbildungsmesse am 26. Oktober: Dein Weg zur Lehrstelle!

Tische zimmern, Hemden verkaufen, Senioren pflegen, elektrische Leitungen anschließen: Ihr strebt eine Lehre im Handwerk, Handel, Soziales oder Industrie nach der Schule an, wisst aber noch nicht, was für euch in Frage käme? Auf unserer Ausbildungsmesse am Freitag, 26. Oktober, könnt ihr direkt mit Firmenvertretern ins Gespräch kommen. Denn die haben viele Lehrstellen im Angebot.

Und das geht so: Die Messe "Dein Tag, deine Chance - Ausbildung jetzt!" findet am 26. Oktober in Trier im Tagungszentrum der IHK Trier statt. Beginn ist um 15 Uhr, die Messe ist bis 19 Uhr geöffnet.

Organisatoren sind die Handwerkskammer (HWK), die Industrie- und Handelskammer (IHK), die Arbeitsagentur und der Trierische Volksfreund.

Vertreter von 40 Unternehmen stehen für eure Fragen und Wünsche bereit - darunter zum Beispiel RWE (Energie), die Bitburger Brauerei (Lebensmittel), die Komage Maschinenfabrik in Kell (Industrie), das Modehaus Zur Blauen Hand (Handel), das Nells Park Hotel (Hotelerie), die Uni und die FH Trier, das Seniorenheim St. Josef in Kröv (Soziales), die Bäckerei Lohner (Handwerk), Metallbau Schieben (Industrie) oder die Zimmerei Tschickardt (Handwerk).

Sie alle präsentieren ihre Ausbildungsangebote an eigenen Ständen - und im direkten Gespräch mit euch. Möglich macht dies unser Speedating, welches Teil der Messe ist.

Beim Speedating habt ihr jeweils fünf Minuten Zeit, um euch mit einem Firmenchef oder Personalchef einer Firma über deren Praktikums- und Ausbildungsangebote und euer Interesse daran zu unterhalten. Danach wechselt ihr zur nächsten Firma und das Spiel geht wieder von vorne los. Mit dabei sind auch Auszubildende der beteiligten Firmen, die euch von ihren Erfahrungen erzählen können.

Lohnen tut es sich auf jeden Fall: Nicht nur, weil ihr auf der Messe auf einen Schlag viele Ausbildungsberufe und -firmen kennenlernt. Im nächsten Jahr wird die Wirtschaft hunderte freie Plätze für junge Auszubildende haben.