1. Magazin
  2. Beruf

Immer mehr Menschen machen ein Fernstudium

Immer mehr Menschen machen ein Fernstudium

Fernunterricht und -studiengänge erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Dabei halten sich wissbegierige Männer und Frauen knapp die Waage.

Immer mehr Menschen machen ein Fernstudium: 2011 waren 133 000 Personen in einem Fernstudiengang immatrikuliert. Das hat der Fachverband Forum DistancE-Learning in Hamburg ermittelt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Zuwachs von 12 Prozent. Im Fünfjahresvergleich ist die Zahl der Fernstudenten sogar um 77 Prozent gestiegen: 2007 waren nur 74 938 Menschen in einem Fernstudiengang eingeschrieben. Die Mehrheit (115 000) studiert an einer Fernhochschule. Nur eine Minderheit (18 000) ist an einer Präsenzhochschule mit Fernstudienangeboten immatrikuliert.

Werden auch andere Fernunterrichtsangebote wie Weiterbildungen mitgezählt, haben 382 000 Menschen daran teilgenommen. Am beliebtesten waren Fernlehrgänge zum Thema Wirtschaft. Auch Angebote zu Freizeit- und Gesundheitsthemen standen hoch im Kurs. Das galt auch für Fernunterricht, der auf einen Schulabschluss vorbereitet.

Die Mehrheit der Fernunterrichtsteilnehmer ist weiblich (53 Prozent). Beim Fernstudium sieht das etwas anders aus. Dort sind Männer leicht in der Mehrheit. Der Frauenanteil liegt bei 44 Prozent.