1. Magazin
  2. Beruf

Messe am 26. Oktober: Firmen bieten Hunderte Lehrstellen an

Messe am 26. Oktober: Firmen bieten Hunderte Lehrstellen an

Die gut 3000 Jugendlichen, die im nächsten Sommer die Schule verlassen und einen Ausbildungsplatz suchen, sollten sich Freitag, 26. Oktober, vormerken. Bei der Ausbildungsmesse "Deine Chance, Dein Tag: Ausbildung jetzt!" präsentieren sich rund 40 regionale Firmen mit ihren Lehrstellenangeboten.

Trier. Das Ausbildungsjahr 2012 neigt sich seinem Ende zu. Einige Jugendliche suchen noch einen Ausbildungsplatz. Auf der anderen Seite sind wieder einmal viele Betriebe in der Region Trier ohne Nachwuchs geblieben.
Damit das im kommenden Jahr besser wird, veranstaltet am Freitag, 26. Oktober, im Tagungszentrum der IHK Trier, das Bildungsnetzwerk "Ausbildung jetzt!" eine Ausbildungsmesse. Seit 15 Jahren bemühen sich die Industrie- und Handelskammer Trier (IHK), die Handwerkskammer Trier (HWK), die Agentur für Arbeit Trier sowie der Trierische Volksfreund im Verbund um den Ausbildungsmarkt in der Region.
In diesem Jahr betritt "Ausbildung jetzt!" Neuland. Bei der Ausbildungsmesse stellen sich rund 40 regionale Betriebe mit ihren Lehrstellen und Karrieremöglichkeiten vor. Jugendliche haben von 15 bis 19 Uhr Zeit, sich direkt mit dem Firmenchef oder Personalleiter über Berufschancen zu unterhalten. "Wir wollen dabei den direkten Dialog von Betrieb und Bewerber fördern", sagt Thomas Mares, Pressesprecher der Agentur für Arbeit Trier.
Die Unternehmen, die an der Premiere teilnehmen, decken weite Felder des Ausbildungsspektrums in der Region ab: Aus dem IHK-Bereich haben sich unter anderem RWE, die Bitburger Brauerei, die Komage Maschinenfabrik in Kell, das Holzland Leyendecker, das Modehaus Zur Blauen Hand oder auch das Nells Park Hotel (alle Trier) angemeldet. Die Uni und die Fachhochschule sind dabei und stellen neben eigenen Ausbildungsmöglichkeiten auch das Duale Studium, das die Berufsausbildung mit einem Gesellenbrief und einem Hochschulabschluss kombiniert, vor.
Aus dem sozialen Bereich haben sich das Seniorenheim St. Josef in Kröv und die Lebenshilfe Kreisvereinigung Trier-Saarburg angemeldet.
Auch das Handwerk ist stark vertreten. So gehören etwa die Bäckerei Lohner (Polch) und Metallbau Schieben (Trier) zu den Teilnehmern ebenso wie die Elektro Benzmüller GmbH aus Saarburg und die Zimmerei Tschickardt aus Trier.
Im Vorfeld der Messe werden die Firmen noch mit ihren Ausbildungsberufen kurz vorgestellt. "Wir freuen uns, dass wir bei der Messe eine solche Berufsvielfalt präsentieren können", freut sich IHK-Geschäftsführer Marcus Kleefisch über die gute Resonanz von der Unternehmensseite.
Für die jugendlichen Bewerber bietet sich bei der Messe also die Chance, auf engem Raum und sehr kompakt viel über die Berufschancen in der Region zu erfahren. Die Unternehmen präsentieren sich nämlich an einem eigenen Informationsstand. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht jedoch ein Speed-Dating. Dort haben Jugendliche Gelegenheit, sich im direkten Dialog mit den Firmenchefs zu unterhalten, sich zu präsentieren. "Dies ist eine gute Gelegenheit, etwa um einen Praktikumsplatz oder vielleicht eine Lehrstelle nachzufragen", sagt Günter Behr von der Handwerkskammer Trier. Denn fürs kommende Jahr hat die Wirtschaft Hunderte freie Plätze.