1. Magazin
  2. Beruf

Tipp: Auszubildende sollten Fehler offen zugeben

Tipp: Auszubildende sollten Fehler offen zugeben

Niemand ist perfekt, und Fehler sind menschlich. Azubis sollten daher offen mit diesen umgehen und ein Ungeschick nicht verheimlichen. Denn auch auf Verantwortungsbewusstsein und Ehrlichkeit kommt es im Berufsleben an.

Unterläuft Auszubildenden bei der Arbeit ein Fehler, sollten sie dazu stehen - statt ihn zu vertuschen. Denn durch das Verheimlichen entstehen oft noch größere Probleme, warnt die Ausbildungsexpertin Esther Hartwich in der Zeitschrift „Position“ (Ausgabe 4/2012). Außerdem sei es peinlich, wenn der Fehler im Nachhinein ans Licht kommt. Souveräner sei es, offen zu dem Missgeschick zu stehen und sich zu entschuldigen.

Auf keinen Fall dürften Auszubildende das eigene Versagen herunterspielen oder sogar andere dafür verantwortlich machen. Das vermittele dem Vorgesetzen den Eindruck, dem Lehrling fehle es an Problembewusstsein und Verantwortungsbereitschaft, so Hartwich. Zudem zeuge es von mangelnder Teamkompetenz.