1. Magazin
  2. Beruf

Wie man von einem professionellen Facility-Management profitieren kann

Einblick in jeden Winkel eines Unternehmens : Wie man von einem professionellen Facility-Management profitieren kann

Mit dem modernen Facility-Management wurden insbesondere Kapazitäten bei einem Unternehmen frei, weil sich die Firma auf ihre Kernkompetenzen in der geschäftlichen Tätigkeit konzentrieren kann. Man kann dafür viele Beispiele erwähnen, aber im Prinzip profitiert vor allem ein großes Unternehmen von diesem Trend. Man kann unterschiedliche Bereiche fixieren, aber ein kleines Beispiel untermauert diese These vielleicht am besten.

Wenn man als Unternehmen nicht mehr das Kopierpapier des Kopierers nachfüllen muss, sondern diese Aufgabe wird durch ein Facility Management Unternehmen durchgeführt, dann erzählt dieses Beispiel unter Umständen die Vorteile eines solchen Unternehmens. Es gibt aber unzählige Vorteile, die man durch professionelles Facility-Management erreichen kann. Im Prinzip geht es vor allem um effektives Arbeiten durch den Betrieb. Damit eine Firma professionelle Arbeit verrichten kann, muss jedes einzelne Bindeglied optimal funktionieren. Es muss jedes einzelne Glied ineinandergreifen können. Dabei ist die Verwaltung in der Bewältigung der täglichen Aufgaben sehr wichtig. Man kann daraus auch die vielen Vorteile des Facility-Managements ableiten. Im Grunde genommen ist es der Keller, auf den man Stock für Stock eines Hauses aufbauen kann. Funktioniert aber das Fundament nicht, dann wird man auch hier die Grenzen erkennen können.

Facility-Management sichert die Funktion eines Unternehmens

Im Prinzip könnte man den Begriff auch mit der Umleitung eines komplexen Systems vergleiche, bis man es in alle Einzelheiten zerlegt hat. Der Facility-Manager ist eine Art Verwaltungsmanager. Es ist die Aufgabe eines Facilitymanagers, alle kleinen Details im Auge zu behalten. Er bewegt sich ständig im Keller und sieht zu, dass das Fundament nicht nass wird. Die Vorteile des Facility-Managements sind im gesamten Unternehmen leicht zu erkennen. Vom oben genannten Beispiel des Kopierpapiers bis hin zur Bilanz eines Unternehmens oder gar der Etablierung einer bestimmten Unternehmenskultur. Es geht um die Sicherstellung der Überwachung der Arbeitsplätze. Er ist die Basis für ein gesundes Fundament. Dabei erhalten Facility-Manager einen umfassenden Einblick in jeden Winkel eines Unternehmens. Wenn das Licht ausfällt, dann wechselt er nicht nur die Glühbirne aus, sondern sieht auch die Kosten, die das verursacht. Vielfach sind die Unternehmen auch direkt dem Vorstand unterstellt. Es geht konkret um Kostenanalysen und um die neue Positionierung bestimmter Dinge im Unternehmen. Unter Umständen kommt man nach der Prüfung auch zu der Erkenntnis, dass die Glühbirnen gegen ein neues Belichtungssystem ausgetauscht werden muss. Dabei die Chancen zu erkennen und ineffiziente Strukturen zu beseitigen gehört zu einer umfassenden Reform bisher eingefahrener Prozesse. Man kann daran auch die Vorteile des Facility-Managements erkennen. Der Prozess ist zum Teil so komplex, dass man ein Dienstleistungsunternehmen mit der Aufgabe betrauen muss. Man kann daher auch bestimmte Ausbildungsplätze auslasten, die sich dadurch neu etablieren können. Die größten Vorteile eines guten Facility-Managements an sich erkennt man anhand der maximalen Effizienz eines Unternehmens. Wenn alles so läuft, wie man sich das vorgestellt hat, dann wird auch diesbezüglich ein erfolgreiches Unternehmen entstehen können.

Die Vorteile des Facility-Managements

Es geht letztlich immer um Budgets und Kalkulationen. Obwohl man das nicht direkt mit den Aufgaben des Facility-Managements in Verbindung bringt, ist der Facility-Manager direkt in diese Aufgaben eingebunden. Die Detailarbeit sieht auch andere Aspekte vor, hat aber vor allem mit dem Planen dieser Aufgaben zu tun. Man führt mindestens einmal jährlich eine Wartungskontrolle aller Systeme durch. Je größer das Unternehmen ist, desto umfangreicher gestaltet sich diese Kontrolle. Dabei werden auch die Protokolle mit jenen aus den letzten Jahren verglichen. Man sieht sich zum Beispiel an, wie sich die Kosten entwickelt haben. Haben sich die Kosten erhöht, dann muss natürlich auch etwas unternommen werden, um diese zu senken. Dies folgt durch die Analyse aller Daten.