Video

COP 28: Alle Infos zur Klimakonferenz der UN

Ab dem 30. November 2023 tagt die Klimakonferenz (COP 28) in Dubai. Die Konferenz geht bis zum 12. Dezember 2023. Politiker, Wissenschaftler und Aktivisten ringen um die Umsetzung des Klimaabkommens von Paris. Jährlich lädt die Vereinte Nationen (UN) zu der Konferenz, bei der rund 200 Nationen über Maßnahmen gegen die Erderwärmung debattieren. COP steht für "Conference of the Parties", die Konferenz der Parteien, gemeint sind jene Staaten, die die Klima-Rahmenkonvention einst unterschrieben haben.

Zwei Themen dominieren laut Manfred Fischedick, Präsident des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, die Konferenz. Global Stocktake: Bestandsaufnahme der weltweiten Klimaschutzbemühungen. Loss & Damages-Fonds: reiche Staaten sollen in den Fonds einzahlen, um betroffene, arme Nationen zu kompensieren. Fischedick prognostiziert, dass es Streit geben wird, welche Nationen in den Fond einzahlen und welche Staaten Geld bekommen sollen.

Kritik gibt es an dem Ausrichter und dem Präsidenten der Klimakonferenz: Sultan Ahmed Al-Jaber, Präsident der COP 28, führt im Hauptberuf mit Adnoc einer der größten Ölkonzerne der Welt. Mit den Vereinigten Arabischen Emiraten ist der zweitgrößte Klimasünder pro Kopf und großer Öllieferant Ausrichter einer Konferenz zur Bekämpfung des Klimawandels.

Fachbeamte beraten in der ersten Sitzungswoche in Unterorganen und bereiten Entscheidungen vor. Daraufhin reisen die Regierungschefs und Minister an und geben Erklärungen ab. In den Hinterzimmern werden Deals gemacht und über die Formulierung eines Abschlusstextes verhandelt.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort