Zeitlose Verführung: Dessous-Trends für die Ewigkeit

Klassische Dessous : Zeitlose Verführung: Dessous-Trends für die Ewigkeit

Ob Leopardenmuster, Neon oder Karo - der Dessous-Markt kann sich einfach nicht entscheiden. Jede Saison bietet er neue Trends. Doch hat man eines der neuen Modelle gekauft, ist das vermeintliche Must-have meist schon nach wenigen Monaten keines mehr. Das nächste It-Piece kündigt sich an. Zum Glück gibt es ein paar Klassiker, die nie aus der Mode kommen.

Einfach Spitze

Ob Taylor Swift, Rihanna oder Halle Barry: Sie alle lieben einen spitzenmäßigen Auftritt - im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Stilikonen schweben häufig in zarten Spitzenkleidern über den roten Teppich. Ob das Darunter wohl auch Spitze ist? Eine Überraschung wäre es jedenfalls nicht - denn Spitzenunterwäsche, ob BH, String oder Corsage, gehört für viele Frauen zu den All-Time-Favorites.

Doch Spitze ist nicht gleich Spitze: Das sinnlich-leichte Material lädt zu Experimenten ein. Insbesondere auf der Farbpalette toben sich die Designer gerne aus: Ob Schwarz, Weiß oder Pink - bei dem filigranen Stoff ist alles erlaubt. Auch beim Mix & Match erlaubt er vielfältige Kombinationen: Ob Animal-Prints, Polka Dots, Streifen, Strass oder Schleifen - zu Spitze passt alles. Je nach Kombination wirkt die Unterwäsche entweder mädchenhaft verspielt oder dominant und leidenschaftlich.

Für Frauen, die sich im beengten Unterwäscheladen nicht zwischen mehreren Modellen entscheiden können, ist die große Auswahl aber oft mehr Fluch als Segen. Man überlegt noch, ob die Dessous zu einem passen, da drängeln von hinten bereits die nächsten Schnäppchenjäger heran. Wer sich gerne mehr Bedenkzeit nimmt, der findet glücklicherweise inzwischen auch im Netz ein vielfältiges Sortiment an schöner Unterwäsche, aus dem man in Ruhe wählen kann.

Das Negligé - das kleine Schwarze für darunter

Audrey Hepburn hat in "Frühstück bei Tiffany" die Modewelt verändert - ihr kleines Schwarzes wurde zum Modeklassiker schlechthin. Schlicht, elegant, ein Hauch Sexappeal - mehr braucht Frau nicht. Und was für das Kleid gilt, gilt auch für sein Äquivalent in der Dessous-Welt: Ein schwarzes Negligé geht immer. Verführerisch betont es die weibliche Schokoladenseite. Lästige Extrapfunde kaschiert der fließende Stoff, die Brust kommt schön zur Geltung, und das halbtransparente Material regt die Fantasie an.

Selbst beim Ausziehen macht das verspielte Evergreen eine gute Figur: Nur ein Handgriff und schon gleitet das Negligé sanft zu Boden.

Attraktiv verpackt in Nude

Zugegeben: Unterwäsche in Nude-Tönen hatte nicht immer das beste Image: Hautfarbene Dessous galten als langweilig, altbacken und unsexy. Heute ist es anders: Das liegt vor allem an den neueren Passformen. Mit aufregenden Details aus Spitze, transparenten Elementen und hohen Beinausschnitten steht Nude seinem schwarzen Pendant inzwischen in nichts mehr nach.

Gut in Form dank Shapewear

Ganz Hollywood trägt Size 0? Bei so vielen Traumkörpern könnte man das fast meinen. Das Geheimnis der Stars und Sternchen ist in Wirklichkeit aber figurformende Shapewear. Mit einem Handgriff lässt die Bodywear kleine Pölsterchen verschwinden. Aus gutem Grund gilt der raffinierte Wäscheklassiker als das schnellste und effektivste Workout der Welt, denn kein anderes lässt einen so schnell schlanker wirken.

Der wohl bekannteste Klassiker figurformender Unterwäsche ist die "Radlerhose". Gleich mit mehreren Problemzonen nimmt sie es auf: Bauch, Po, Taille und Hüfte wirken durch sie straffer. Damit ist sie der perfekte Figurschmeichler unter einem engen Abendkleid.

Rot - die Farbe der Leidenschaft

Zu besonderen Anlässen darf es besonders schick sein. Glamourös sollte dann aber nicht nur das Kleid sein: Auch die Dessous sollten elegant sein. Eine gute Wahl ist Unterwäsche in verführerischem Rot - der Farbe der Leidenschaft.

Vor allem an Silvester tragen viele Frauen rote Dessous. Damit starten sie nicht nur sinnlich verpackt ins neue Jahr, sondern auch mit einem echten Glücksbringer am Körper. Denn einigen Historikern zufolge glaubten die Menschen bereits zur Herrschaftszeit Kaiser Augustus', dass rote Unterwäsche Glück bringen würde. Diese antike Vorstellung hat bis in die Gegenwart überlebt: Die roten Dessous sollen ihrer Trägerin einen glücklichen Start ins neue Jahr bescheren.

Mehr von Volksfreund