Das Geschäft mit der Liebe im Internet: Es gibt sie noch, die klassischen Match-Maker

Das Geschäft mit der Liebe im Internet: Es gibt sie noch, die klassischen Match-Maker

Das Geschäft der Partnerbörsen im Internet wächst ununterbrochen. Elite-Partner, Parship und Co. erfreuen sich kontinuierlich wachsender Mitgliedszahlen.

Das haben auch die Fernsehkonzerne mitbekommen und für sich genutzt. So hat die Übernahme der Partnerbörsen Parship und Elite-Partner dem ProSiebenSat.1 Konzern eine bedeutsames Umsatzwachstum im ersten Quartal des Jahres gebracht. Die Erlöse des DAX-Konzerns stiegen gemäß einer konzerninternen Mitteilung der vergangenen Woche um mehr als 13 Prozent auf 910 Millionen Euro.Wieviele Millionen Euro jedes Jahr auf Partnerbörsen umgesetzt wird lässt sich anhand solcher Zahlen nur schätzen. Trotz der großen Finanzmacht der großen Konzerne sind auch klassische "Match-Maker" wie man sie aus früheren Zeiten kennt ebenso auf dem Vormarsch. Ein Trend in den Onlinebörsen sind themenspezifische Plattformen. Ein prominentes Beispiel welches derzeit durch die Presse geht ist "Trump Love". Die Singlebörse hat sich auf Singles aus dem politischen Lager des US-Präsidenten Donald Trump spezialisiert. Der Gründer der Plattform nannte als Grund für den Start der ungewöhnlichen Singleplattform den Hass der vor der Wahl gegenüber vielen Trump-Anhängern entgegengebracht wurde. Doch auch auf dieser Plattform gilt: Den passenden Partner für ein Date muss sich jeder selbst suchen.

Viele Singles sind nicht überzeugt davon selbst in den Weiten der Partnerbörsen die große Liebe finden zu können sondern vertrauen bei ihrer Suche lieber Experten. Zu solchen Experten gehört zum Beispiel Jessica Dreyer, Inhaberin der Agentur "US Love Wiesbaden". Sie hat sich darauf spezialisiert in Wiesbaden stationierten US-Amerikanern deutsche Singlefrauen näher zu bringen. Bei der Auswahl der richtigen Partner setzt sie dabei auf ausführliche Fragebögen die Einblicke in alle Bereiche der Leben der Singles bieten. Auf Basis der Daten in Ihrer Datenbank sucht sie passende Paare und bereitet Dates vor.

Die besondere Herausforderung bei länderübergreifenden Partnervermittlungen ist die unterschiedliche Mentalität in den Ländern. So haben polnische Frauen eine vollkommen andere Vorstellung von Familie und dem gemeinsamen Alltag als in Deutschland Gebürtige Frauen, weiss auch Fr. Joanna von der Agentur Joanna aus Garby in Polen. Sie hat sich bereits vor vielen Jahren auf die Vermittlung heiratswilliger polnischer Frauen spezialisiert. Auch sie vertraut auf das klassische Match-Making. Dass beide interessierten Singles hier auf einer Wellenlänge liegen sei in diesem Fall sogar noch viel wichtiger, schließlich ist eine Reise ins andere Land zum persönlichen Kennenlernen mehr als nur ein kleiner Wochenendtrip. Um zu einander passende Paare zu finden sei daher ein noch aufwendigeres Analysen der Personendaten im Vorfeld erforderlich. Zudem spielt die Vorbereitung des ersten gemeinsamen Treffens eine entscheidende Rolle. Die Beweggründe für Single-Männer nach einer polnischen Frau zu suchen sind fast immer die gleichen: Der Wunsch nach einer klassischen Ehe mit klarer Frau und Mann Rolle nimmt bei den emanzipierten deutschen Frauen stetig ab. Karriere ist nicht selten das wichtigste für Frauen aus Deutschland. Polnische Frauen sind oft sehr traditionell erzogen und hegen nicht nur den Wunsch nach Kindern sondern bevorzugen auch die traditionelle Ehe mit klar verteilten Rollen. Dies stimmt oftmals mit den Wünschen der deutschen Singlemänner überein.

Welche Form der Partnersuche über das Internet erfolgsversprechender ist lässt sich pauschal nicht beantworten sondern ist individuell zu beantworten. Stiftung Warentest hat in einem Test im Februar 2016 keine höheren Chancen bei einem der verschiedenen Modelle erkannt. Erfreulich für alle einsamen Herzen wird jedoch das Ergebnis sein: Der Großteil der getesteten Vermittlungen und Börsen wurde als seriös eingestuft.

Mehr von Volksfreund