Das kostet eine Hochzeit

Ehe : Das kostet eine Hochzeit

Jedes Jahr werden in Trier 500 bis 600 Ehen und Lebenspartnerschaften geschlossen. Für die meisten ist es die erste Hochzeit. Ob das Brautpaar im Trauzimmer im mittelalterlichen Turm Jerusalem oder im Rahmen einer freien Trauung "Ja" zueinander sagt: Eine Hochzeit kostet Geld. Mit welchem Budget sollten die zukünftigen Ehepartner rechnen?

Paare, die in Deutschland heiraten, geben zwischen 5.000 und 15.000 Euro für ihre Hochzeit aus. Laut Statista möchten die meisten allerdings maximal 5.000 Euro in ihre Hochzeit investieren. Doch ist das realistisch? Je nach individuellen Vorlieben kann eine Heirat deutlich weniger, aber auch wesentlich mehr kosten. 10.000 Euro sind für eine Eheschließung mit Standards wie DJ, Fotograf, festlichem Menü und einem exklusiven Kleid durchaus realistisch. Üblicherweise fällt für die Location inklusive Zeremonie, Fotograf, DJ und Essen etwa die Hälfte der Gesamtkosten an. Professionelle DJs und Fotografen berechnen in der Regel ein pauschales Honorar zwischen 500 und 2.500 Euro. Etwa 20 Prozent des Budgets fließen in die Kleidung des Brautpaares. Und schließlich entfallen jeweils 10 Prozent des Budgets auf die Trauringe und sonstige Ausgaben wie Gebühren oder Extras wie ein Hochzeitsauto.

Wie teuer eine Hochzeit wird, hängt nicht ausschließlich von der Größe der Festlichkeit ab. Brautpaare sollten wissen, dass bestimmte Gebühren immer gleich sind, egal, ob eine große Feier mit vielen Gästen oder eine Trauung im kleinen Rahmen geplant ist. Beispielsweise beträgt die Gebühr für die Anmeldung der Eheschließung inklusive Trauung und Heiratsurkunde beim Standesamt Trier immer 99 Euro. Auch der Preis der Eheringe - sie kosten im Schnitt 600 Euro - sowie der des Brautkleids sind unabhängig von der Anzahl der Gäste oder der Location.

Die Auswahl des Brautkleids ist im Übrigen ein Punkt auf der To-do-Liste, der nicht nur aus monetären Gründen vielen Bräuten erhebliches Kopfzerbrechen bereitet. Schließlich soll das Kleid für diesen besonderen Tag einmalig, von erstklassiger Qualität, aus hochwertigem Stoff sowie schmeichelhaft geschnitten sein. Dass diese Exklusivität wenigstens 1.000 Euro kostet - wobei dem Preis nach oben keine Grenzen gesetzt sind - fällt angesichts dieser Kriterien kaum noch ins Gewicht. Frauen, die wissen, was ihnen steht, und den Rat von Freundinnen gerne annehmen, haben es bei der Suche nach ihrem Traumkleid erheblich leichter. Wer sich noch unsicher ist oder sich angesichts der überwältigenden Auswahl an Kleidervarianten schlicht nicht entscheiden kann, findet auf dieser Seite zahlreiche Tipps zu Schnitt, Form und Styling von Hochzeitskleidern. Eine Braut, die eine ganz genaue Vorstellung von ihrem Kleid hat, kann auch im Internet oder im örtlichen Brautmodengeschäft ein Schnäppchen machen.

Die Suche nach dem Anzug für den Bräutigam gestaltet sich ganz ähnlich. Allgemein ist es empfehlenswert, die eigenen Wünsche auf ihre Realisierbarkeit nebst Preis hin zu überprüfen. Wer vorausschauend plant, hat es nicht nur einfacher, sondern erspart sich auch Enttäuschungen.

Auch wenn einige Kosten also fix sind, ist davon auszugehen, dass eine opulente Hochzeit auch entsprechend teurer wird; im Schnitt kalkuliert man mit 100 bis 200 Euro pro Gast. Die endgültigen Kosten hängen von der Größe der Hochzeitsgesellschaft sowie der Location und der Auswahl der Speisen ab. Eine Hochzeitsfeier im kleinen Kreis mit 10 bis 20 Gästen kann man noch im eigenen Haus, im Garten oder in einem Restaurant ausrichten, sodass lediglich für Menü, Getränke und Dekoration Kosten anfallen. Sind hingegen um die 100 Gäste eingeladen, braucht man mindestens einen Festsaal. Die Anmietung eines großen Partyzeltes kostet etwa 300 Euro, hinzu kommt die Montage. Die Miete für einen Festsaal beträgt etwa 2.000 Euro, wobei auch hier die Skala nach oben offen ist - je nachdem, wie exklusiv die Location ist.

Die Kosten für die Einladungskarten und weitere Papeterie richten sich ebenfalls nach den individuellen Wünschen und der Anzahl der Gäste. Bei 10 bis 30 Gästen ist mit etwa 40 bis 100 Euro zu rechnen; für 70 bis 90 Gäste sollte man 100 bis 300 Euro einplanen.

Je nachdem, welche Größe und Qualität einem wichtig ist, kann man eine Hochzeit also sowohl relativ günstig als auch sehr teuer feiern. Wichtig ist vor allem, dass sich das Brautpaar frühzeitig Gedanken über seine Budgetgrenze macht. Um den Überblick über die Kosten zu behalten, kann es sinnvoll sein, solch einen Hochzeitsbudget-Planer benutzen.

Mehr von Volksfreund