Pädagogisch wertvolle Spielsachen unter’m Weihnachtsbaum

Pädagogisch wertvolle Spielsachen unter’m Weihnachtsbaum : Dies sind die besten Alternativen zu Spielekonsolen

Alle Jahre wieder stellt sich für viele Familien die Frage: Was schenke ich meinen Kindern, Enkelkindern oder Neffen & Nichten zu Weihnachten? Zum einen sollte natürlich das Alter des zu beschenkenden Kindes beachtet werden.

Manches Spielzeug für größere Kinder ist nicht nur langweilig, wenn das Kind in seiner Entwicklung noch nicht reif dafür ist, es kann zum Teil auch richtig gefährlich werden, wenn es verschluckbare Kleinteile gibt oder das Spielset andere ungeeignete Bestandteile enthält. Zum anderen sollte das Geschenk aber auch mit den Eltern abgesprochen werden. So werden Fehlkäufe verhindert und das Kind bekommt nichts doppelt geschenkt. Hegen die Eltern Einwände gegen ein Geschenk, welches das Kind sich wünscht, sollte darauf unbedingt Rücksicht genommen werden. Ansonsten gefährdet es den an Weihnachten ohnehin gefährdeten Hausfrieden und könnte im schlimmsten Fall dazu führen, dass das Geschenk ungenutzt in der hintersten Ecke des Schrankes verschwindet.

Die besten Geschenke-Tipps für kleine Mädchen

Für Mädchen ab einem Alter von etwa vier Jahren eignen sich Spielsachen zu Weihnachten, welche die Kreativität anregen und die Motorik trainieren. Mit einer Kinder-Nähmaschine können kleine Mode-Designerinnen der Barbie oder auch der süßen Babypuppe eigene Kleidung nähen. Am Anfang kann die bunte Plastiknähmaschine dafür verwendet werden, für das Lieblingsplüschtier ein Kuschelkissen zu nähen oder eine flauschige Decke für das Puppenbettchen. Haben die kleinen Macherinnen den Dreh mit der Nadel raus, können sie sich dann an schwierigere Näharbeiten wagen und bezaubernde Puppenkleidung einfach selbst nähen. Eine Kindernähmaschine kann auch dazu beitragen, mehr Zeit miteinander zu verbringen: Mama und Oma können mit der kleinen Künstlerin das ganze Jahr über zusammenarbeiten und immer neue Kreationen erfinden.

Coole Geschenke unter’m Tannenbaum für kleine Jungs

Auch bei Jungs darf es ruhig kreativ zugehen dieses Jahr an Weihnachten, auch wenn die neue Autorennbahn oder eine elektrische Eisenbahn sicher zu den Top-Favoriten gehören. Mit Schwarzlichtfarben und kindgerechten Pinseln locken Sie jedoch auch kleine Mal-Muffel aus der Reserve. Dazu passt eine einfache Schwarzlichtlampe, UV-Licht gibt es auch preisgünstig als LED-Schlauch. Mit dieser besonderen Beleuchtung strahlen nicht nur die eigenen Kunstwerke in der Nacht, auch Kleidung und vielerlei Spielsachen fluoreszieren auf magische Weise im Dunkeln unter einer Schwarzlicht-Lampe. UV-aktive Acrylfarben gibt es günstig im örtlichen Bastelbedarf, im Internet sind ebenfalls nachtleuchtende Farben für den Körper erhältlich: So wird Kinderschminken zu einem absoluten Highlight. Übrigens sehen auch Oma und Opa mit bunter Bemalung im Gesicht einfach klasse aus, wenn das Licht ausgeht und die Schwarzlichtlampe eingeschaltet wird.

Klassiker für Kinder zu Weihnachten

Bei der Auswahl des richtigen Spielzeuges für die lieben Kleinen sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass die Kinder gemeinsame Zeit mit Freunden oder der Familie beim Spielen verbringen können. Auch, wenn Konsolen und Videospiele sehr begehrt sind, schotten sich auch kleine Kinder dadurch schon von ihrer Außenwelt ab und tauchen ein in eine virtuelle, unreale Umgebung. Stattdessen sollte die Medienkompetenz lieber gefördert werden! Auch Spiele für draußen eignen sich sehr gut, damit sich die Kinder mit Spaß an der frischen Luft bewegen und nicht zu viel vor dem Fernseher oder dem neuen Smartphone geparkt werden. Auch wenn der Klimawandel in unseren Regionen immer weiter voranschreitet, kann ein Lenkschlitten für Jungen und Mädchen ein tolles Weihnachtsgeschenk sein, mit dem sich lässig jeder Berg herunterrodeln lässt. Es gibt in Deutschland immer noch viele Regionen, in denen es zuverlässig jedes Jahr im Winter schneit.

Aber auch eine Jahreskarte für den Lieblings-Freizeitpark ist an Weihnachten ein willkommenes Geschenk. Oder wie wäre es mit einem Gutscheinheft, in dem alle möglichen Aktivitäten für ein ganzes Jahr verschenkt werden können, die dem Kind Freude bereiten. So könnten zum Beispiel drei Zoo-Gutscheine aufgemalt werden, eine lange Radtour mit anschließendem Besuch im Fastfood-Restaurant, ein Camping-Wochenende unter dem freien Himmelszelt oder auch ein Hausaufgabengutschein "alles vorsagen" kann bei Schulkindern zum Weihnachtsfest für mindestens ebenso leuchtende Augen sorgen, wie das neueste Ballerspiel für die langweilige Spiele-Konsole aus Plastik. Oder wie wäre es, mit der Mitgliedschaft in einem Sportverein oder dem Besuch eines Tanzkurses im kommenden Jahr? Auch der Besuch der Musikschule kann die Kompetenzen des Kindes fördern, wenn ein Instrument erlernt wird. Ein sinnvolles Geschenk sollte immer Spaß machen und zugleich auf den Stärken des Kindes aufbauen.

Mehr von Volksfreund