Wandern für Anfänger: Die besten Tipps für einen sicheren Einstieg

Raus ins Grüne : Wandern für Anfänger: Die besten Tipps für einen sicheren Einstieg

Wandern ist nicht nur in Deutschland sehr beliebt. Viele mögen es, im Urlaub Touren in den Bergen zu planen oder am Wochenende raus ins Grüne zu fahren. Welche Ausrüstung ist aber sinnvoll wenn man noch nie gewandert ist und gerne damit anfangen möchte?

Für welche Strecke sollte man sich entscheiden? Wer als Wanderanfänger nicht viel Geld in eine teure Ausrüstung stecken möchte, kann mit einigen Basics ganz unkompliziert anfangen. Die Möglichkeit sein Equipment aufzustocken besteht natürlich immer.

Die Ausrüstung

Schuhe

Am meisten beansprucht werden beim Wandern die Füße, deswegen sollte man auf jeden Fall passendes Schuhwerk anziehen bevor es losgeht. Bei leichten Routen im Sommer ohne viel Höhenmeter reichen auch Trekkingsandalen. Ansonsten macht es Sinn, auf festes Schuhwerk wie Laufschuhe oder bequeme Turnschuhe zurück zu greifen. Wer doch schwierigere Routen plant, sollte in Wander- oder Trekkingschuhe investieren, da diese rutschfest sind und auch bei unbefestigtem Gelände einen sicheren Halt gewährleisten können.

Kleidung

Für erste Wanderungen reichen Sportshirt und -hose sowie eine leichte, sportliche Jacke. Bei längeren Touren, sind besonders atmungsaktive Funktionsjacken nützlich, wie beispielsweise Softshell- und Hardshelljacken. Diese Jacken gehören neben Outdoorhose und Funktionsshirt zur Outdoor-Mode für Fortgeschrittene oder für Leute die vorhaben, regelmäßiger zu wandern.

Da sich das Wetter während der Wanderung schnell ändern kann, macht es Sinn, sich nach dem Zwiebelprinzip zu kleiden um immer die Möglichkeit zu haben, sich den äußeren Gegebenheiten anzupassen.

Rucksack

Grundsätzlich sollten nur Rucksäcke mitgenommen werden, die bequem und leicht sind. Wer sich einen Rucksack anschaffen möchte, der sollte darauf achten dass dieser vor allem wasserdicht ist und eine gute Ergonomie hat. Gepolsterte Gurte helfen, den Rücken zu entlasten und in extra Taschen an den Seiten können Getränke gut verstaut werden. So sind sie leicht erreichbar, ohne dass die ganze Tasche geöffnet werden muss.

Verpflegung

Weil man nie genau weiß, wann man an der nächsten Hütte eine verpflegungsreiche Pause machen kann, ist es essentiell, genügend für die jeweilige Tour mitzunehmen. Vor allem auf eine Trinkflasche mit Wasser sollte man nicht verzichten. Die nötige Wassermenge hängt von der Länge der Wanderung und dem aktuellen Wetter ab. Wer schnell Energie benötigt, kann auf fruchtzuckerhaltige Lebensmittel zurückgreifen. Ansonsten sollten kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Obst, Vollkornbrot oder Studentenfutter eingepackt werden.

Zubehör

Wanderstöcke helfen vor allem Anfängern, da sie im Gebirge bergab beispielsweise die Gelenke entlasten können. Trotzdem sind sie nicht notwendig für einfachere Strecken.

Strecke

Die ersten Wanderungen sollten ruhig starten. Das richtige Tempo ist dann erreicht, wenn man sich während des Laufens ohne Anstrengung unterhalten kann. Außerdem ist es für Anfänger ratsam, sich ausgeschilderte Routen rauszusuchen. 5-10 Kilometer reichen zu Beginn völlig aus, trotzdem sollte man sich nicht nur daran orientieren. Eine kurze Wanderung mit vielen Höhenmetern, kann viel anstrengender sein als eine lange Strecke, die nur auf flachem Gebiet entlang führt.

Des Weiteren sollte die jeweilige Strecke an das verfügbare Tageslicht sowie an die Wetterlage angepasst werden. Da es im Herbst oder Winter früher Dunkel wird, sollte immer genügend Puffer eingeplant werden, um nicht in der Dunkelheit noch unterwegs zu sein.

Orientierung

Um sich einen Überblick über die Wanderstrecke zu verschaffen und auch währenddessen nicht vom Weg abzukommen, macht eine Wanderkarte Sinn. Sie gibt nicht nur Auskunft über die Strecke, sondern auch über die zu absolvierenden Höhenmeter und die Art der Strecke. Weitere Orientierungshilfen bieten bei offiziellen Routen Wegmarkierungen. Wer immer ganz genau wissen möchte, wo er gerade ist und wie lange er noch zum Ziel braucht, kann auch auf ein GPS zurückgreifen.

Mehr von Volksfreund