| 12:04 Uhr

Schufa
Die Schufa Auskunft - kein Grund zur Panik

Bei der Wohnungssuche, Kreditaufnahmen, aber auch für Verträge unterschiedlicher Art, wird eine positive Schufa - Auskunft verlangt. Der Schufa - Eintrag ist eine Sicherheit für den Vermieter oder den Kreditgeber, dass die Bonität vorhanden ist.

Doch einen negativen Schufa - Eintrag zu bekommen, kann schnell geschehen. Dies kann für den Beteiligten ein großes Hindernis für die Zukunft bedeuten. Dennoch haben Personen, die in einer solch misslichen Lage sind, trotzdem die Möglichkeit, Verträge abschließen zu können. So kann beispielsweise ein Handyvertrag trotz Schufa - Eintrag abgeschlossen werden.

Wie kommt ein Schufa - Eintrag zustande?

Ein Schufa - Eintrag ist im Grunde eine Eintragung in die Bonitätsauskunft. So wird unterschieden zwischen positiven und negativen Schufa - Einträgen. Laufende und pünktlich bezahlte Kredite, Handy- oder Leasingverträge sowie zuverlässig abbezahlte Kredite und ein zuverlässiges Vertragsverhalten und bezahlte Rechnungen gehören unter anderem zu den positiven Schufa - Einträgen.

Negative Schufa - Einträge sind Merkmale, die durch Zahlungsauffälligkeiten oder offene Forderungen zustande kommen. Jedoch müssen einige Punkte erfüllt sein, bevor ein solcher negativer Schufa - Eintrag erfolgen kann.

Welche Auswirkungen hat ein Schufa - Eintrag?

Ein positiver Schufa - Eintrag hat logischerweise keine Auswirkungen auf das finanzielle Leben. Doch ein negativer Schufa - Eintrag kann für die finanzielle Situation schwerwiegende Folgen haben. Da ein negativer Schufa - Eintrag bedeutet, dass ein Risiko für einen Zahlungsausfall besteht, wird eine Kreditbewilligung erschwert. Genauso verhält es sich auch bei Ratenzahlungen und bei Einkäufen, die per Rechnung beglichen werden sollen.

Bevor ein Vertragsabschluss zustande kommt, wird von vielen großen Anbietern, wie zum Beispiel von Banken, eine Schufa Auskunft eingeholt. Daher sollte man seine Finanzen gut im Blick haben, bevor man einen Kredit aufnehmen möchte. Denn eine Schufa - Abfrage kommt, in einer solchen Situation, immer auf einen zu.

Verträge trotz negativem Schufa - Eintrag abschließen

Wer sich in der Situation befindet, dass ein Kredit benötigt wird, der kann Banken finden, die auch ohne Schufa - Abfrage Kredite bewilligt. Allerdings sollte man sich hierfür einige Informationen einholen. Gerade wenn es um dieses Thema geht, kann man auf Betrüger hereinfallen. Es kann eine hohe Vorauszahlung gefordert werden, aber einen Kredit erhält man danach nicht. Daher sollte man besonders darauf achten, dass man keinen Kredit durch einen Privatverbraucher erhält, sondern dass immer eine Bank dahintersteht.

Die Schufa ist auch eine Sicherheit für jeden selbst. Nicht ohne Grund erhält man negative Schufa - Einträge. Daher sollte man, bevor ein Kredit aufgenommen wird, überlegen, ob die eigene finanzielle Situation dies zulässt. Sehr schnell wird man von dem Angebot ohne Schufa - Auskunft einen Kredit bewilligt zu bekommen verführt, doch das kann dazu führen, dass man sich überschuldet. Im schlimmsten Fall kann dies dazu führen, dass man eine Privatinsolvenz anmelden muss.

Bleiben Schufa - Einträge bestehen?

Für jeden, der einen negativen Schufa - Eintrag besitzt, gibt es die Hoffnung, dass dieser nach einiger Zeit gelöscht wird und das finanzielle Leben wieder einfacher gestaltet werden kann. Ausgehend vom Ende des Kalenderjahres wird ein negativer Schufa - Eintrag nach drei Jahren gelöscht.

Sollte man seine Forderungen bereits begleichen, wird der jeweilige Schufa - Eintrag vermerkt. Die Schufa wird von dem Gläubiger davon in Kenntnis gesetzt. Sollte der Gläubiger diese Information vergessen, kann man die Schufa durch seine Selbstauskunft, die einmal im Jahr kostenlos ist, darüber informieren.

Einem negativen Schufa - Eintrag vorbeugen

Besonders bei finanziellen Themen ist es wichtig, dass man seine eigenen Finanzen unter Kontrolle hat. Dadurch kann man sicherstellen, dass man seine aufgenommenen Kredite begleichen und alle eingehenden Rechnungen pünktlich bezahlen kann. Sollte man eine fehlerhafte Rechnung erhalten, ist es wichtig sich schnellstens mit dem Gläubiger in Verbindung zu setzen, damit die Rechnung geändert werden kann und keine Mahnungen erstellt werden. Wenn es vorkommt, dass eine Rechnung vergessen wurde zu bezahlen, sollte schnellstens auf die Zahlungserinnerung reagie