1. Magazin
  2. Geld & Recht

Elster: In drei Schritten das Zertifikat erneuern

Steuersoftware : Elster: In drei Schritten das Zertifikat erneuern

Sie nutzen den Zugang zum Online-Finanzamt Elster schon seit längerer Zeit mithilfe einer Zertifikatsdatei? Dann sollten Sie prüfen, wann die Datei abläuft und sie rechtzeitig verlängern.

Wer seine Steuererklärung beim Online-Finanzamt Elster erstellt und versendet, braucht dafür einen Zugang - und zum Beispiel eine Zertifikatsdatei. Die Aktivierungsdaten für den Download der Datei muss man vor dem ersten Log-in über die Online-Maske anfordern.

Wer das nicht alle drei Jahre wieder tun möchte, sollte das Zertifikat rechtzeitig verlängern. Die Fachleute der Zeitschrift „Finanztest“ (Ausgabe 9/2022) erklären, wie das geht:

  • Schritt 1: 90, 40 und 2 Tage vor Ablauf der Frist erinnern jeweils Mails an den bevorstehenden Ablauf der Zertifikatsdatei. Spätestens nach der dritten Erinnerung sollten Betroffene aktiv werden und sich mit ihren bisherigen Zugangsdaten und dem aktuellen Zertifikat bei Elster einwählen.
  • Schritt 2: Nach dem Log-in wird die neue Zertifikatsdatei automatisch zum Download angeboten. Diese Datei abspeichern und zur Sicherheit zusätzlich kopieren. Mit der Erneuerung des Zertifikats ist die alte Datei gesperrt, der Log-in ist nur noch über das neue Zertifikat möglich.

Wenn das Zertifikat abgelaufen ist

Ist die Frist zur Verlängerung bereits verstrichen, klicken Betroffene unter der Elster-Log-in-Maske auf das Feld „Zertifikatsdatei verloren oder Zertifikat abgelaufen?“.

Es öffnet sich die Seite „Log-in wieder ermöglichen“. Dort geben Sie Ihre E-Mail und Ihren Benutzernamen ein. Per Post wird Ihnen dann ein Aktivierungscode, per Mail eine Aktivierungs-ID zugestellt. Mit diesen beiden Angaben können Sie sich eine neue Zertifikatsdatei herunterladen, mit der Sie Zugriff auf Ihr bestehendes Elster-Konto erhalten.

© dpa-infocom, dpa:220815-99-396991/4

(dpa)