| 13:36 Uhr

Tipp
Mit Kreditvergleichen bis zu 296% an Zinskosten sparen

FOTO: pixabay.com / Alexas_Fotos
Im Zeitalter des Internets lassen sich beinahe alle Produkte einfach und schnell online vergleichen. Wer heute nicht vergleicht, der verliert mit Sicherheit Geld.

Laut dem Vergleichsportal Financer.com kann man mit dem Kreditvergleich bei einem Kreditbetrag von 4.000,- EUR und einer Laufzeit von 2 Jahren bis zu 296% an Zinskosten sparen.

Diese Zinsersparnis wurde anhand der Kreditkonditionen von 20 bekannten deutschen Kreditgebern ermittelt und gilt für jene Kreditnehmer mit der besten Bonität.

Die Berechnung basiert auf den niedrigsten möglichen Zinssätzen (1,88% - 6,67% p.a.) der deutschen Kreditinstitute für Kredite zur freien Verfügung.

Beim erwähnten Kreditbetrag bewegen sich die Gesamtkosten zwischen 78,80 EUR und 312,69 EUR. Die Differenz beträgt bei Monatsraten nur 9,75 EUR. Kreditnehmer zahlen jedoch, auf die Laufzeit aufgerechnet, bis zu 233,89 EUR mehr als notwendig.

Kann der durchschnittliche Kreditnehmer mit diesen Zahlen etwas anfangen?

Der durchschnittliche Kreditnehmer wird mit größter Sicherheit diese Zinsersparnis nicht erreichen, da es sich hier um Zinssätze handelt, die nur an Personen mit sehr guter Bonität vergeben werden.

Die Bonitätskriterien der Kreditinstitute sind zwar kein großes Geheimnis, die Gewichtung wird jedoch häufig geheim gehalten.

Um sich einen günstigen Kredit zu sichern, muss der Kreditnehmer meist folgende Kriterien erfüllen:

- Volljährigkeit

- Wohnsitz in Deutschland

- Regelmäßiges Einkommen in ausreichender Höhe

- Keine negativen Schufa-Merkmale

Da jeder Kreditgeber diese Bonitätskriterien anders gewichtet, lässt sich nur schwer im Vorhinein ermitteln, welche Konditionen der Kreditnehmer erhält. Nur wer eine unverbindliche Kreditanfrage stellt und seine persönlichen Daten übergibt, erfährt die genauen Kreditkonditionen.

Kreditvergleichsportale ermöglichen den Kreditnehmern, sich einen schnellen Überblick über die Marktsituation und die Zinskonditionen zu verschaffen. Kreditinteressenten können blitzschnell, anonym und transparent wichtige Kreditkonditionen vergleichen, ohne dabei ihre Daten preiszugeben.

Um die Relevanz der Kreditkonditionen zu erhöhen, sollten Kreditnehmer das repräsentative Beispiel genau prüfen. Hier findet man Kreditkonditionen, welche an ⅔ der Kunden vergeben werden. Somit müssen Kreditinteressenten keine persönlichen Daten preisgeben, um möglichst relevante Kreditkonditionen abzufragen.

Die aktuellen bonitätsabhängigen Sollzinsen für ⅔ der Kreditnehmer bewegen sich zwischen 2,66% und 7,98% p.a. während der durchschnittliche Zins für ⅔ der Kreditnehmer 4,44% p.a. beträgt. Der Unterschied bei den Zinskosten zwischen 2,66% und 7,98% beträgt 200%.

Wenn Kreditnehmer mehr als 4,44% p.a. an Zinsen bezahlen, stehen die Chancen gut, bei guter Bonität, die Zinskosten zu senken. Dabei gilt, je höher der Kreditbetrag desto höher die mögliche Zinsersparnis.

Beim Kreditvergleich sollten die Kreditnehmer unbedingt auch die Flexibilität des Kredits überprüfen. Eine kostenlose Sondertilgung sowie die Möglichkeit Ratenpausen einzulegen haben schließlich auch ihren Wert.