1. Magazin
  2. Geld & Recht

Panini-Sticker zur WM in Katar: So irrsinnig teuer ist die Sammlung

Teurer Spaß : Panini-Sticker zur WM in Katar: Wie viele hundert Euro kostet die komplette Sammlung?

Es ist ein teurer Spaß, der sowohl Kinder als auch Erwachsene anzieht. Vor der Fußball-WM in Katar stellt sich erneut die Frage: Wie viel Geld muss man ausgeben, wenn man alle Panini-Sticker einkleben will?

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 beginnt zwar erst am 20. November, doch für viele Sammler hat das Event schon so gut wie begonnen. Denn die berüchtigten Panini-Sticker sind bereits seit September im Handel.

Seit 1970 begleitet die Firma Panini aus dem italienischen Modena die großen Fußball-Turniere mit ihren kleinen Aufklebern. Nach und nach kann man die Bildchen in sein persönliches Album einkleben – und immer mehr kaufen, damit das Album auch voll wird. Der Sammelspaß hat also einen gewissen Kultstatus, obwohl jedem klar sein sollte, dass ein volles Album nicht billig zu haben ist.

Zur WM in Katar gibt es die Kollektion wieder in den bekannten Päckchen, die jeweils fünf Sticker enthalten. Insgesamt 670 Motive sind es für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 geworden. Das sind nur ein paar Sticker weniger als bei Turnieren in den vergangenen Jahren. Um zu verstehen, wie teuer eine komplette Sammlung dieser Größe werden kann, muss man sich Rat bei Fachleuten holen.

Mathematiker nimmt Panini-Sammelbilder unter die Lupe

Die Frage ist einfach: Wie viele Päckchen mit Panini-Stickern muss ich kaufen, um die Sammlung zur WM in Katar voll zu bekommen? Die Antwort ist leider komplex. Es sei denn, man ist Mathematiker, so wie Professor Paul Harper von der Universität Cardiff. Er hatte bereits zur Fußball-WM vor vier Jahren vorgerechnet, wie das Panini-System funktioniert.

Es sind nur wenige Faktoren, die in die Rechnung einfließen. Die Gesamtzahl der Sticker lag damals bei 682, war also fast identisch mit den heutigen 670 Panini-Bildern zur WM in Katar. Auch damals waren schon fünf Sticker in einem Päckchen, wobei alle Motive in gleicher Zahl verbreitet wurden. Duplikate innerhalb einer Tüte werden von Panini bei der Herstellung ausgeschlossen. In der Berechnung spielt aber die steigende Wahrscheinlichkeit von Duplikaten letztlich die entscheidende Rolle.

In einer perfekten Welt würde niemand jemals einen doppelten Sticker ziehen. Für 670 Sticker brächte man demnach eine Gesamtzahl von 134 Päckchen und hätte das Sammelalbum voll gemacht. Natürlich wird das nicht passieren, und doch würde selbst in diesem Fall ein beachtlicher Preis herauskommen. Denn für fünf Sticker zahlt der Kunde 1 Euro. In der Theorie wäre es also der beste Fall, eine Sammlung für 134 Euro zu komplettieren.

Dass es so einfach nicht funktioniert, erklärte Mathematiker Paul Harper mit den Zahlen von 2018 wie folgt: „Der erste Sticker, den man kauft, ist garantiert kein Duplikat. Der zweite Sticker hat eine Wahrscheinlichkeit von 681/682 (99,85%), ein neuer Sticker zu sein. Der dritte Sticker hat eine Wahrscheinlichkeit von 680/682 (99,7%), ein neuer Sticker zu sein, und so weiter.“ Natürlich werden die Panini-Sticker nicht einzeln verkauft, also musste er seine Formel noch leicht anpassen, damit die Wahrschienlichkeitsrechnung für 5er-Päckchen korrekt war.

Die vielen bunten Aufkleber können ganz schön teuer werten.
Die vielen bunten Aufkleber können ganz schön teuer werten. Foto: Panini

Wie viel kosten alle Panini-Sticker zur WM in Katar?

Er kam auf erstaunliche Zahlen. Man müsste 4832 Sticker oder 967 Päckchen kaufen, um alle Bilder zu bekommen. Wir erinnern uns daran, dass die Zahl der Panini-Sticker in diesem Jahr fast identisch ist. Die Wahrscheinlichkeit sagt demnach, dass man mit Ausgaben von rund 960 Euro rechnen muss, um jedes Feld im Sammelalbum zu füllen.

Wie kann man sparen, wenn man alle Panini-Bilder haben will?

Es ist eine schlechte Idee, immer mehr Päckchen zu kaufen, wenn man die letzten Sticker vervollständigen will. Auch das hat Harper in Zahlen deutlich gemacht: „Interessant ist, dass das Sammeln der letzten 19 Sticker für das Album 483 Sticker-Päckchen, oder die Hälfte der erwarteten Päckchen, erfordern würde. Anders ausgedrückt ist man erst halb fertig, wenn man nur noch 19 Sticker zu sammeln hat.“

Wer andere Sammler zum Tauschen findet, kann demnach viel Geld sparen. Man wird einen Teil der eigenen Duplikate los und bekommt dafür Sammelbilder, die einem noch fehlen.

Ein bekannter Service von Panini ist außerdem die Nachbestellung fehlender Motive. Die Sticker zur WM in Katar können im Panini-Shop erst ab Mitte Oktober nachbestellt werden. Die Infos zur Sticker-Serie der Europameisterschaft 2020 geben aber einen Anhaltspunkt, worauf sich Sammler einstellen können. Für 60 Cent pro Stück können maximal 50 Sticker mit den gewünschten Motiven auf einmal nachbestellt werden. Maximal fünf Bestellungen dieser Art sind möglich. Wer die maximale Zahl nachbestellt, gibt demnach 150 Euro aus – es sei denn, es ändert sich noch etwas am Preis. Damit dürfte man am Ende der Sammlung trotzdem noch preiswerter wegkommen als mit dem Öffnen immer weiterer Päckchen.

Natürlich ist der Preis für fünf Sticker nicht auf 1 Euro festgenagelt. Sowohl bei Panini selbst als auch bei anderen Shops gibt es immer wieder einen Massenrabatt. Wer beispielsweise eine große Box mit 100 Päckchen kauft, kann mit ein paar Prozenten Preisnachlass rechnen.

Manche Produkte bei Panini treiben den Preis aber auch noch ein Stück weiter nach oben. Dafür betrachte man bei der Sammlung zur WM in Katar die sogenannte „Pocket-Tin“, also eine kleine Metalldose, die Sticker im Wert von 5 Euro enthält. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 5,99 Euro. Man zahlt einfach etwas mehr für die Verpackung oben drauf.

Welche Sticker sind seltener als andere?

Um noch mehr zum Sammeln anzuregen, mischt Panini bei dieser Fußball-Weltmeisterschaft auch noch „EXTRA-Sticker“ unter die normale Kollektion. Sie tauchen nicht im Album auf, könnten bei Sammlern aber begehrt werden. In jeder 100. Sticker-Tüte gibt es zusätzlich einen der insgesamt 20 Sticker von „Legenden und Rookies dieser Fußball-Weltmeisterschaft“.

Sind die Panini-Sticker zur WM in Katar teurer geworden?

Den Preis von 1 Euro für fünf Sticker kennen Sammler schon von der Fußball-Europameisterschaft 2020. So teuer war es aber auch in der jüngeren Vergangenheit nicht immer: Bei der WM 2018 waren es noch 90 Cent. Bei der Europameisterschaft 2016 kostete das gleiche Päckchen gerade einmal 70 Cent.

Panini gibt übrigens einen Ratschlag für den Start der neuen Sammlung. Am besten solle man sich gleich ein „Collector’s Bundle“ besorgen (unverbindliche Preisempfehlung: 142 Euro). „Mit dem Collector's Bundle sicherst Du Dir insgesamt 700 Sticker der Stickerkollektion. Damit hast Du eine große Chance Dein Album direkt auf einen Schlag zu füllen“, behauptet der Online-Shop des Herstellers. Diese optimistische Einschätzung hat natürlich nichts mit einer mathematischen Wahrscheinlichkeit zu tun. Sicher ist nur: Ein paar hundert Euro wird es ganz sicher kosten, alle Spieler der WM in Katar zu bekommen.