1. Magazin
  2. Geld & Recht

Urlaubsgeld 2021: Anspruch, Höhe, Auszahlung - alle Informationen

Fragen und Antworten zur Sonderzahlung : Frauen und Ostdeutsche erhalten seltener Urlaubsgeld

Arbeitnehmer dürfen sich bald wieder über das Urlaubsgeld freuen. Vorausgesetzt sie gehören zu den 46 Prozent des Landes, die diese Sonderzahlung erhalten.

Der Sommer steht vor der Tür. Da kann ein „Bonus“ in Form von Urlaubsgeld wohl jeder gut gebrauchen. Aber: Nur 46 Prozent der Beschäftigten in Deutschland bekommen Urlaubsgeld. Im Vorjahr waren es gar nur 44 Prozent, die in den Genuss dieser Sonderzahlung kamen. Diese Daten stammen aus einer Umfrage des arbeitnehmernahen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI).

Was ist Urlaubsgeld?

Urlaubsgeld ist eine zusätzliche Leistung. Diese wird vom Arbeitgeber an den Arbeitnehmer gezahlt. Er wird zusätzlich zum „normalen“ Gehalt gezahlt. Das Urlaubsgeld ist nicht zu verwechseln mit der Urlaubsvergütung, die auch Urlaubsentgeld genannt wird.

Wer bekommt Urlaubsgeld?

Innerhalb Deutschlands wird an verschiedenen Orten und Budesländern unterschiedlich häufig Urlaubsgeld gezahlt. Nach oben genannter Umfrage des WSI erhalten im Westen 46 Prozent der Arbeitnehmer Urlaubsgeld, im Osten des Landes hingegen nur 33 Prozent. Als Grund dafür sieht das WSI die deutlich seltenere Tarifbindung im Osten.

Auch bei Geschlechtern gibt es Unterschiede. Während nur in 41 Prozent der Fälle Urlaubsgeld erhalten, sind es bei Männern 49 Prozent.

Habe ich einen Anspruch auf Urlaubsgeld?

Es gibt zumindest keinen gesetzlichen Anspruch auf Urlaubsgeld. Ein Anspruch kann sich jeoch in verschiedenen Fällen ergeben, wenn ...

  • dies im Arbeitsvertrag geregelt ist
  • es eine tarifliche Regelung gibt und ein Tarifvertrag Anwendung findet
  • es eine betriebliche Übung gibt, weil Urlaubsgeld üblicherweise im Betrieb gezahlt wird

Wann wird mein Urlaubsgeld ausgezahlt?

Es gibt keinen festgelegten und einheitlichen Zahlungszeitraum für das Urlaubsgeld. Dieser ist jedoch oftmals im Arbeitsvertrag niedergeschrieben. Ein üblicher Zeitpunkt für die Sonderzahlung ist Ende Mai des laufenden Jahres.

In Tarifverträgen findet sich oftmals außerdem eine Regelung, dass das Urlaubsgelld nicht in Form einer jährlichen Sonderzahlung, sondern mit einem Tagessatz für den genommenen Urlaub pro Urlaubstag gezahlt wird. Hier spricht man vom zusätzlichen Urlaubsgeld.

Wie viel Urlaubsgeld bekomme ich?

Auch die Höhe der Zahlung richtet sich nach der jeweiligen Regelung. Dem Arbeitgeber steht es bei der Gestaltung des Arbeitsvertrages offen, welche Höhe er in den Vertrag schreibt. Bei Tarifverträgen finden sich unterschiedliche Regelungen für verschiedene Branchen.

Laut WSI erhalten Arbeitnehmer in der Landwirtschaft durchschnittlich am wenigsten Urlaubsgeld (Westen: 255, Osten: 155 Euro), während Holz- und Kunststoffverarbeitung sich über die höchste Summe freuen dürfen. Sie erhalten durchschnittlich im Westen 2558 Euro, im Osten 1559 Euro.