1. Magazin
  2. Gesundheit

Klappt das Abnehmen bei Hitze wirklich besser?

Mehr Hitze bedeutet auch mehr Trinken : Klappt das Abnehmen bei Hitze wirklich besser?

Der Sommer ist eine der schönsten Jahreszeiten, weil es lange hell bleibt und man viel draußen unternehmen kann. Falls Sie derzeit abnehmen möchten, hat der Sommer vielleicht noch einen anderen Vorteil: Viele glauben, im Sommer purzeln die Pfunde schneller.

Mehr Hitze bedeutet auch mehr Trinken

Man könnte glauben, dass im Sommer das Gewicht schneller nach unten geht, weil Menschen viel schwitzen und die Pfunde quasi schmelzen. Doch es gibt eine andere Erklärung. Menschen trinken im Sommer viel mehr, weil der Durst bei Hitze in der Regel größer ist. Das wiederum sorgt für einen besser und vor allem schneller funktionierenden Stoffwechsel. Die logische Folge: Es werden in kurzer Zeit mehr Kalorien verbrannt und im besten Fall die Fettreserven aufgebraucht.

Wenn Sie genau wissen wollen, wie viele Kalorien Sie aufnehmen oder verbrauchen, dann gelangen Sie hier zum Kalorienrechner, der nach einigen wenigen Klicks weiterhilft. Auch für Menschen mir akutem Übergewicht gibt es sehr gute Neuigkeiten. Anhand von Studien haben Experten herausgefunden, dass die Probanden mit zu viel Fett auf die Hüften mehr Fett verbrennen, wenn sie ausreichend trinken.

Viel Bewegung wichtig

Wer glaubt, dass er im Sommer dank der Hitze, dem vielen Schwitzen und einer hohen Flüssigkeitsaufnahme ganz automatisch oder wie von alleine abnimmt, der täuscht sich. Stattdessen gilt zu allen Jahreszeiten: Viel Bewegung ist wichtig, um den Körper nicht nur schlank, sondern auch gesund zu erhalten. Achten Sie beim Sport allerdings gerade bei Hitze darauf, dass Sie immer genug trinken. Das sorgt dafür, dass der Stoffwechsel angekurbelt wird, Giftstoffe schneller abtransportiert werden und der Kreislauf trotz Wärme nicht schlappmacht. Nehmen Sie die volle Wasserflasche am besten gleich mit zum Sport, damit sie jederzeit griffbereit ist. Außerdem wichtig; Greifen Sie weder vor, noch nach dem Training zu Getränken mit Zucker. Dieser sorgen für mehr Pfunde anstatt für weniger. Um langfristig abzunehmen, müssen Sie ein Kaloriendefizit erreichen. Getränke wie Cola und Co. haben allerdings so viele Kalorien, dass die verbrauchten Kalorien beim Sport wieder ausgeglichen werden könnten - und das nur durch die falschen Getränke!

Weniger Hunger im Sommer zur Abnahme nutzen

Sie kennen das vielleicht: Wird es im Sommer so richtig warm, vergeht vielen Menschen der Appetit. Sie lieben es dann besonders leicht, fruchtig und am liebsten kalt? Nutzen Sie die Gelüste auf gesunde und leichte Speisen. Verzichten Sie hingegen auf Süßigkeiten sowie Fast Food und schweres Essen mit vielen Kalorien. Sollten Sie gerade im Sommer dennoch Lust auf etwas Süßes haben, greifen Sie zur beliebten Wassermelone, essen Sie Beeren oder genießen Sie einen frischen Obstsalat anstelle einer Tafel Schokolade. Gerade im Sommer wird Ihnen die Umstellung der Ernährung leichter fallen als im Hebst oder Winter. Deshalb ist jeder genau der richtige Zeitpunkt, um sich dauerhaft umzugewöhnen. Freunden Sie sich über die Sommermonate mit dem neuen Speiseplan, kleinen Portionen und gesünderen Essenszeiten an, halten Sie das im Zweifel auch das restliche Jahr durch.

Ein Faktor, den Sie ebenfalls gerade im Sommer nicht unterschätzen sollten: die Motivation. Wer eine gute Figur am Strand, am Badesee, im Schwimmbad oder schlicht in kurzen Hosen machen möchte, der kann sich eher zum Sport aufraffen oder auf Fettiges verzichten. Deshalb fällt es vielen Menschen im Sommer leichter abzunehmen. Man ist eher bereit dazu, etwas gegen Speckrollen zu tun, um besser in hübsche Sommerkleid oder das neue Poloshirt zu passen. Im Winter können die Pfunde hingegen leichter versteckt werden, das raubt die Motivation.