1. Magazin
  2. Lifestyle & Mode

Neue Menschen im Netz kennenlernen – ein Trend der das persönliche Kennenlernen ersetzt?

Ein Trend der das persönliche Kennenlernen ersetzt? : Neue Menschen im Netz kennenlernen

Online-Dating ist besonders für junge Menschen sehr attraktiv, da man mittels wenigen Klicks eine neue Person kennenlernen kann, ohne sich ihr dabei persönlich im realen Leben vorstellen zu müssen. Durch das Profil werden die wichtigsten Eigenschaften einer Person bereits schon sehr gut beschrieben, sodass man sich den Partner fürs Leben oftmals ganz leicht heraussuchen kann, ohne dabei vor die Tür gehen zu müssen.

Mittlerweile lernt ein Großteil seinen neuen Partner oder eine Bekanntschaft im Internet kennen, während man vor Jahren noch in Bars oder der Diskothek die ersten Kontakte knüpfte. Natürlich ist auch dieser Teil des Kennenlernens noch ein Weg, um neue Kontakte knüpfen zu können, sodass man sich nicht ausschließlich auf Dating-Apps oder Webseiten stürzen sollte.

Doch was macht die Dating-Apps und Webseiten so attraktiv und warum melden sich immer mehr Menschen bei der Suche nach einem Partner bei solchen Anbietern an? Wir sind dieser Frage mit Hilfe dieses Vergleichsportals auf den Leim gegangen und wollen einige interessante Eigenschaften des Online-Datings aufzeigen.

Einfach neue und interessante Leute kennenlernen - besonders zurückhaltende Menschen suchen im Netz immer häufiger

Sicherlich jeder Single in Deutschland wird schon einmal beim Spaziergang durch die Stadt einen Menschen gesehen haben, der ihm auf der Stelle zusagt. Mit Hilfe eines Lächelns und etwas Selbstbewusstsein, hätte es vielleicht auch mit dem persönlichen Kennenlernen klappen können. Viele Menschen gehören jedoch zu der etwas zurückhaltenden Sorte und setzen deshalb auf Dating-Apps. Keinesfalls sollte dies als negative Eigenschaft gewertet werden, da auch viele attraktive und selbstbewusste Singles auf das Internet setzen, um ihren "Deckel" finden zu können.

Nicht immer muss es auch der Partner fürs Leben sein. Viele Menschen suchen auch nach einfachen Bekanntschaften, an denen man sich durch einen ständigen Austausch weiterentwickeln kann oder aufregende Dinge miteinander teilt. Natürlich gibt es auch Menschen, die einen Partner für eine Nacht suchen. Wer sich auf diese Suche begibt, sollte immer auch deutlich aufzeigen, dass keinerlei Interesse zu einer langfristigen Beziehung besteht. Da nahezu jeder Mensch weiß, wie schmerzhaft Liebeskummer sein kann, sollte hier mit offenen Karten gespielt werden, sodass sich keine der beiden Parteien zu viele Hoffnungen macht.

So einfach funktioniert das Online-Dating - Anmelden, Profil ausfüllen und loslegen

Egal, ob mit dem Smartphone oder am Rechner, Dating-Apps und Webseiten sind nahezu immer gleich aufgebaut, sodass man schnell den Dreh raus hat. Zu Beginn steht die Anmeldung auf dem Programm. Um immer über neue Personen in der Nähe oder Likes, Nachrichten oder sogenannte "Matches" informiert zu werden, ist es wichtig, dass die Daten, wie beispielsweise die Rufnummer oder Mailadresse, valide sind, sodass die Benachrichtigungen auch ankommen.

Nachdem die Anmeldung erfolgreich abgeschlossen wurde, geht es ans "Pimpen" des eigenen Profils. Hierbei gibt es so viel verschiedene Faktoren zu beachten, dass auf YouTube zahlreiche Streamer eigene Videos hierzu hochladen, um hilfreiche Tipps an Neueinsteiger vermitteln zu können. Wichtig sind Bilder, die das Gesicht zeigen, sodass sich der Gegenüber einen bestmöglichen Eindruck von Ihnen machen kann. Natürlich gilt es auch bei den Angaben zum Gewicht, der Größe und anderen Eigenschaften nicht zu schummeln. Wer hier ehrlich an die Sache herangeht, hat die besten Chancen, nicht am Ende im Regen stehen gelassen zu werden. Zumeist gilt es auch sich selbst zu beschreiben. Auch hier sollte man offen und ehrlich sein, um anderen Personen einen ersten Eindruck vermitteln zu können.

Alle Einstellungen erledigt? Nun geht es an das Online-Dating

Wurden alle Eigenschaften und Bilder perfekt positioniert, geht es nun zum interessanten Teil über. Zumeist sind bei Dating-Plattformen oder Apps bereit vorab Einstellungen hinterlegt, sodass Frauen nur Männer und umgekehrt angezeigt bekommen. Mittels weniger Klicks lässt sich dies ganz einfach abändern, sodass man nicht nur das bevorzugte Geschlecht auswählen kann, sondern auch das Alter begrenzen kann, um bessere Suchergebnisse erhalten zu können.

Bei der Suche nach dem Partner unterscheiden sich nur wenige Portale und Apps. Oftmals gilt es mittels eines "Wischers" über den Bildschirm zu entscheiden, ob der erste Eindruck positiv oder negativ ausfällt. Kommt es zu einem sogenannten "Match", also einer Übereinstimmung, dass sich beide Personen attraktiv oder interessant finden, wird man sofort benachrichtigt und kann dem Gegenüber mittels einer Nachricht schreiben.

Da der erste Eindruck sehr positiv ausgefallen ist, sollte man auch weiterhin ganz man selbst sein. Mit dieser Methode kommt man bei den meisten Damen und Herren am besten an und muss sich nicht verstellen, sofern es zu einem ersten Treffen kommt und man sich endlich persönlich kennenlernt.