Schmuck zum Fest: Gold, Perlen und individuelle Geschenkideen für ein fröhliches Fest

Schmuck zum Fest : Gold, Perlen und individuelle Geschenkideen für ein fröhliches Fest

Wer zu Weihnachten Schmuck verschenken möchte, steht häufig vor der Qual der Wahl: Wie ausgefallen sollen Ringe, Ketten und Armreife sein, damit sie dem Beschenkten auch gefallen? Ein schlichtes Design kann von vielen Menschen bevorzugt werden, die ihren Schmuck auch während der Arbeitszeit tragen möchten.

Einigen Frauen und Männern ist es hingegen wichtig, echten Schmuck mit möglichst hochkarätigem Steinbesatz zu tragen. Die Goldfarbe lässt sich dabei variieren, von Weißgold über Rotgold bis hin zum beliebten Gelbgold bietet der Juwelier jeden Goldschmuck, den das Herz begehrt. Je nach Art des Goldes besitzt dieses einen ganz verschiedenen Reinheitsgrad und je reiner das Gold, umso hochwertiger und teurer der Schmuck. Den Reinheitsgrad kann man am Stempel im Schmuckstück ablesen, bei Rotgoldschmuck sind die Prägungen 917, 950, 986 und 999 üblich, preislich variieren diese Goldlegierungen mit Kupferanteil von 37 bis 41 Euro je Gramm Gold.

Gelbgold ist mit 8 Karat und dem Aufdruck 333 besonders günstig und schon für 13 Euro je Gramm Gold zu erwerben. 585er Gelbgold besitzt eine Reinheit von 14 Karat, das hochwertigste Gelbgold ist am Stempel 750 zu erkennen, besitzt 18 Karat und kostet rund 30 Euro je Gramm Gold. Bei Weißgold handelt es sich um eine Goldlegierung mit Silber, optisch ist ein Ring aus Weißgold auf den ersten Blick nur schwer von einem Silberring zu unterscheiden. Schmuck aus Weißgold besitzt die Prägungen 333 (8 Karat), 375 (9 Karat), 585 (14 Karat) oder 750 (18 Karat) und ist für einen Nettopreis von 13,50 bis rund 30 Euro pro Gramm Gold zu haben. Jedoch kann Goldschmuck nie nach dem reinen Gewicht und der Karatzahl beurteilt werden, es kommt auch immer darauf an, wie aufwendig der Schmuck gearbeitet ist, wie filigran der Goldschmied dabei vorgegangen ist und ob Perlen oder Schmucksteine auf den Schmuck gesetzt wurden. Beim Verkauf von Schmuck wird aber nur das Gewicht ohne eventuelle Ausschmückung berechnet, wodurch es teilweise zu erheblichen Verlusten kommen kann, wenn ein Ring reich verziert ist.

Perlbesatz an Ring und Kette: Diese Perlen sind besonders beliebt in der Schmuckverarbeitung

Wer perlenbesetzte Ohrringe trägt, wünscht sich meist auch eine passende Halskette. Je nach Art der Perle kann diese Art von Schmuck hochwertig und richtig teuer werden. Die meisten Perlen werden jedoch unter speziellen Bedingungen gezüchtet. Diese Zuchtperlen sind nicht ganz so teuer. Es kommt zum einen auf die Größe der Perle an, aber auch wie rund und eben diese ist beeinflusst den Preis. Viele Frauen möchten keinen Perlenschmuck kombinieren, wenn die Farben der Perlen stark variieren. Daher sollte darauf geachtet werden, falls schon Schmuck mit Perl-Besatz vorhanden ist, dass ein möglichst ähnlicher Farbton ausgewählt wird, wenn das Geschenk gefallen soll.

Ein besonderer Clou ist Muttermilchschmuck . Bei dieser höchst individuellen Geschenkidee kann eine Perle aus der eigenen Muttermilch gefertigt werden, welche nach dem Aushärten an eine hübsche Kette angebracht werden kann, oder einen weiblichen, filigranen Fingerring ziert. Der Schmuck selbst ist frei wählbar und kann auch individuell nach Kundenwünschen angefertigt werden. Schmuck aus Muttermilch ist ein optimales Geschenk für Menschen, die sonst schon alles haben und erinnert dauerhaft an die schöne Stillzeit zurück. Die frisch gebackene Mama hat ebenso Freude an diesem persönlichen Geschenk wie auch die eigenen Kinder, wenn diese unikalen Schmuckstücke über Generationen in der Familie weitergegeben werden.

Steinbesatz auf dem Schmuck zu Weihnachten: Echt- oder Schmuckstein?

Echte Edelsteine gibt es in Dutzenden Farbgebungen. Je ausgefallener und seltener der Edelstein, umso höher sein Wert. Außerdem kommt es bei echten Steinen darauf an, wie diese geschliffen sind, aber auch das Gewicht (und somit die Größe) eines Edelsteins ist für den Endpreis ausschlaggebend und wird in Karat angegeben; ähnlich wie der Reinheitsgrad von Gold. Bei einem Brillanten handelt es sich um einen sehr kleinen Diamanten. Ein Diamant mit einem Karat hat ein Gewicht von 0,2 Gramm und ist dementsprechend groß.

Die Größe eines Diamanten wird häufig auch in Punkten angegeben, wobei die Zahl 100 für 1 Karat steht. Begriffe wie "Viertelkaräter" oder ähnliche sind nicht gebräuchlich, stattdessen würde dieser Edelstein mit einem Gewicht von 0,05 Gramm 25 Punkte vom Juwelier erhalten. Ein relativ großer Edelstein kann durch einen aufwendigen Schliff über die einzelnen Kanten mehr Licht aufspalten, dadurch funkelt er schöner, wirkt optisch größer und scheint hochwertiger als ein schwererer und größerer Edelstein mit einem geringeren Schliffgrad.