1. Magazin
  2. Multimedia

Bitcoin - ist jetzt die richtige Zeit, um zu investieren?

Bitcoin-Kurse schwanken stark : Bitcoin - ist jetzt die richtige Zeit, um zu investieren?

Die Kryptowährung Bitcoin ist sicherlich mittlerweile jedem ein Begriff. Er ist nicht nur zur Wertbewahrung nützlich, sondern auch als Zahlungsmittel in vielen Ländern. Die ersten Bitcoin wurden 2009 erschaffen und waren zu diesem Zeitpunkt so gut wie überhaupt nichts wert.

Höchststände erreichte dieses digitale Geld 2017, wo viele Anleger zu Bitcoin-Millionären wurden.

Für viele Investoren ist Bitcoin das Gold der Zukunft. Ob das wirklich der Fall sein wird, steht allerdings zumindest bis jetzt noch in den Sternen. Fest steht allerdings, dass es insgesamt nur 21 Millionen Bitcoins geben wird. Aktuell sind rund 85 % davon im Umlauf. Eine wichtige Rolle spielt dabei das kommende Halving im Mai, da sich alle 4 Jahre die Anzahl der Bitcoins halbieren wird.

Obwohl der Bitcoin von seinem höchsten erzieltem Wert noch weit entfernt ist, wird er aktuell für über 9.000 USD gehandelt. Experten sind sich im Prinzip einig, dass diese Kryptowährung in Zukunft auch noch weiterhin für aufregende Schlagzeilen sorgen wird und Anleger durchaus mit neuen Rekordzahlen rechnen können.

Welche Rolle spielt das Bitcoin-Halving?

Ein Bitcoin-Halving findet ungefähr alle 4 Jahre statt. Dabei handelt es sich um eine Halbierung der Ausschüttung für geschürfte Blocks. Die Bitcoin Miner erhalten dadurch also nur 50 % als Belohnung für die Überprüfung der Transaktionen. Indem die Anzahl der vom Netzwerk neu erzeugten Bitcoins halbiert wird, ist die Verfügbarkeit nur begrenzt. Es werden also immer weniger neue Coins erzeugt. Dadurch steigt die Nachfrage und in der Regel auch der Wert.

Wer also jetzt noch in Bitcoin investieren will, sollte das möglichst noch vor dem im Mai geplanten Halving tun. Bei diesem Tool handelt es sich um ein sehr benutzerfreundliches Trading-System, was auf einem KI-Algorithmus basiert und auch für Anfänger leicht verständlich ist.

Das erste Bitcoin-Halving fand übrigens Ende November 2012 statt. Das genaue Datum ist davon abhängig, wenn wieder 210.000 Blöcke erzeugt werden, was alle 4 Jahre der Fall sein wird, bis es keine Bitcoins mehr gibt.

Bitcoin-Kurse schwanken stark

Wer in Bitcoin investieren will, braucht auf jeden Fall gute Nerven, da die Kurse von Kryptowährungen stark schwanken können. Die Preise richten sich nach Angebot und Nachfrage. Das letzte Halving ist für 2140 geplant, wo voraussichtlich die gesamte Anzahl der 21 Millionen Bitcoins geschürft werden.

Bitcoin war nach der ersten Halbierung 2012 nur 11 USD wert, genau ein Jahr später wurde er für 1038 USD gehandelt. Auch nach dem letzten Bitcoin Halving ging der Preis stark nach oben. Was nach 2140 passieren wird, kann sicherlich niemand zum aktuellen Zeitpunkt voraussagen. Allerdings trägt auch die zunehmende Akzeptanz vom Bitcoin dazu bei, dass dieses digitale Geld immer mehr an Wert gewinnt.

Nicht nur Bitcoin-Kurse schwanken stark, sondern auch die anderen meist gehandelten Kryptowährungen, wie Ethereum, Litecoin, XRP und Bitcoin Cash. Für die schwankenden Preisentwicklungen sind in erster Linie Newsmeldungen verantwortlich. Dies ist auch mit der Grund, warum zuverlässige Trading Bots wie Bitcoin Revolution als Beispiel so beliebt sind, da sie automatisch rund um die Uhr die Nachrichten der Finanzmärkte verfolgen und deshalb auch die besten Trades ausführen können.