Bitcoin: Kommt jetzt die nächste Rally?

Kryptowährungen : Bitcoin: Kommt jetzt die nächste Rally?

Es sieht nun tatsächlich so aus, als würde sich der Krypto-Markt wieder auf dem Erfolgsweg befinden. Bis auf Stellar, Cardano und Binance Coin haben alle der Top 10 Kryptowährungen Kursanstiege verbuchen können - die Marktkapitalisierung ist auf 179 Milliarden US Dollar geklettert.

Zu den Gewinnern zählten vor allem der Bitcoin und auch der Bitcoin Cash. Die Mutter aller Kryptowährungen, der Bitcoin, verbuchte ein Plus von 8 Prozent, Bitcoin Cash stieg um 12 Prozent. Die seit Monaten anhaltende Durststrecke scheint nun endgültig vorbei zu sein.

Wann fällt die 6.000 US Dollar-Grenze?

Lag der Bitcoin zu Beginn des Jahres bei rund 3.000 US Dollar, so konnte er nun die Marke von 5.000 US Dollar überspringen und kratzt bereits an der wichtigen 6.000 US Dollar-Grenze. Viele Krypto-Fans vergleichen die Entwicklungen des Jahres 2019 bereits mit dem Jahr 2017, als der Bitcoin innerhalb von 12 Monaten von 1.000 US Dollar auf knapp 20.000 US Dollar klettern konnte. Aber nicht nur die Krypto-Fans können ihren Augen nicht glauben - auch die Kritiker, die die Digitalwährung Bitcoin bereits mehrfach für tot erklärt haben, werden überrascht sein und sich mitunter abermals ärgern, weil sie die Entwicklungen neuerlich falsch eingeschätzt haben.

Aber nicht nur der Bitcoin konnte in den letzten Wochen ein Plus verzeichnen - auch die Top 10 der Kryptowährungen, mit Ausnahme Binance Coin, Stellar und Cardano, durften sich über einen Anstieg freuen. Der Bitcoin Cash konnte mit einem Plus von 12 Prozent sogar EOS von Platz 4 verdrängen.

Die Marktkapitalisierung ist von 171 Milliarden US Dollar auf nun 179 Milliarden US Dollar gestiegen.

Prognosen sind vielversprechend

Aktuell sind die Experten überzeugt, dass es wohl nur noch eine Frage der Zeit sind wird, bis der Bitcoin die 6.000 US Dollar-Marke überspringt. Dann ist - so die Einschätzung einige Analysten - alles möglich. Doch warum scheint der Bitcoin nun wieder in der Erfolgsspur zu sein?

Ein Grund ist mit Sicherheit die Mitteilung von Fidelity, einem der größten Vermögensverwalter der Welt, der nun den Kunden auch den Handel mit Bitcoin anbieten möchte. In wenigen Wochen soll der Startschuss erfolgen. Mit der Tochter "Fidelity Digital Assets", die Ende 2018 von Fidelity gegründet wurde, hat man bereits den institutionellen Anlegern angeboten, den Handel mit weltweit führenden Digitalwährungen zu ermöglichen. Privatkunden können das Angebot aktuell aber noch nicht nutzen.

Bei Fidelity handelt es sich um den größten Asset-Manager der Welt - aktuell werden um die 7,2 Billionen US Dollar verwaltet. Nun kommt der US Riese mit dem Handel von Kryptowährungen anderen Branchenschwergewichten, so etwa State Street oder auch Blackrock, zuvor. Natürlich hat der Bitcoin-Kurs auf die Ankündigung reagiert und ist auf über 5.900 US Dollar geklettert.

Natürlich sind es aber auch diverse Prognosen, die dafür sorgen, dass sich wieder mehr Anleger für die Kryptowährung Bitcoin interessieren. So ist Bitcoin-Experte Peter Brandt der Meinung, der Bitcoin werde noch in diesem Jahr im fünfstelligen Bereich landen und mitunter sogar bald die 50.000 US Dollar-Marke überspringen.

Wer in den Bitcoin in vestieren will, sollte aber dennoch vorsichtig sein: Auch wenn demnächst eine Rally erwartet wird, so heißt das nicht, dass diese auch stattfindet - wer sein Geld in den Krypto-Markt steckt, der muss sich bewusst sein, dass es auch jederzeit in die andere Richtung gehen kann. Verluste sind, ganz egal, wie die Prognosen lauten, immer möglich.

Bitcoin: Marktanteil beträgt nun 56 Prozent

Die Kryptowährungen der Top 100 sind zu Monatsbeginn um durchschnittlich 1,00 Prozent gefallen und performten somit schlechter als der Bitcoin. Der Gewinner war die Kryptowährung Horizon - der Kurs ist um 20 Prozent angestiegen. ODEM war der Verlierer der Woche - hier musste ein Verlust von 25 Prozent verbucht werden.

Insgesamt haben 93 Prozent der Top 100-Kryptowährungen schlechter als der Bitcoin performt. Das ist auch der Grund, warum der Bitcoin nun den Marktanteil auf 56 Prozent steigern konnte. Aktuell bewegt sich der Kurs zwischen 5.800 US Dollar und 5.950 US Dollar (Stand: Anfang Mai 2019). Die Marktkapitalisierung liegt bei über 103 Milliarden US Dollar.

Mehr von Volksfreund