1. Magazin
  2. Multimedia

Eine eigene Homepage - worauf zu achten ist

Eine eigene Homepage - worauf zu achten ist

Immer mehr Menschen verfügen mittlerweile über eine eigene Präsenz im Internet. Bei den meisten hat diese die Form eines Profils auf einem sozialen Netzwerk, doch viele Menschen schreiben darüber hinaus beispielsweise einen Blog oder twittern, was sie bewegt. Die vielseitigste und individuellste Art, sich im Netz zu präsentieren, besteht allerdings im Pflegen einer eigenen Homepage.

Zuerst gilt es, sich für einen Hoster zu entscheiden, der den nötigen Webspace zur Verfügung stellt. Einige dieser ermöglichen es sogar, die eigene Homepage kostenlos zu erstellen. Möchte man erreichen, dass diese nicht nur von Freunden und Bekannten besucht wird, sollte man sich vor dem Erstellen Gedanken darüber machen, welche Inhalte man präsentieren will. Außerdem sollte man sich überlegen, wie man es anstellt, dass möglichst viele Menschen auf die eigene Webseite aufmerksam werden.

Welche Inhalte?

Der Inhalt einer Webseite ist das alles entscheidende Kriterium. Sicherlich spielen auch Faktoren wie die grafische Gestaltung, die Navigation, die Übersichtlichkeit und das Einbinden von Materialien wie Karten oder Videos eine Rolle. Letztlich entscheidet aber der dargebotene Inhalt, von welchem Interesse die Seite ist. Es gilt also, sich im Vorfeld zu überlegen, worüber man schreibt. Hat man großes Expertenwissen in einem bestimmten Bereich, bietet es sich an, dieses auch zum Thema zu machen. Der Bereich „Hobbies" hingegen ist schon deutlich umkämpfter. Handelt es sich nicht gerade um ein exotisches Hobby, sondern um ein sehr geläufiges wie beispielsweise Fußball, ist man schließlich bei weitem nicht der einzige, der dieses betreibt. In vielen Fällen kann es also die bessere Wahl sein, eine Webseite mit Blogcharakter zu betreiben, auf der man seine Meinungen zu diversen Themen darlegt. Der Inhalt und die Art und Weise, wie man dieses tut – witzig, lakonisch, ironisch, ernsthaft-reflektiert, charmant oder aus der Perspektive einer fiktiven Person beispielsweise – setzen einen dann von anderen ab.

Regelmäßig schreiben

Auch dieser Punkt ist äußerst wichtig, denn wenn man als Besucher merkt, dass sich auf einer Webseite über einen längeren Zeitraum nichts tut, verliert man automatisch das Interesse. Insofern sollte man dafür Sorge tragen, dass man regelmäßig neue Inhalte online stellt. Dabei sollte man sich nicht stressen und unter Druck und mit Unlust Neues schreiben, aber das Betreiben der Webseite generell – und damit auch das Verfassen neuer Beiträge – als Hobby ansehen. Letztlich bleibt zu sagen, dass natürlich jeder die eigene Webpräsenz pflegen und aktualisieren kann, wie er möchte. Wer aber früher oder später einen Kreis von interessierten Lesern haben möchte, der regelmäßig auf die Seite surft, für den sind die obigen Tipps unabdingbar.