1. Magazin
  2. Multimedia

„GeoGuesser“ macht Spieler zum Foto-Forensiker

Spiel der Woche : „GeoGuesser“ macht Spieler zum Foto-Forensiker

In einem Foto können erstaunlich viele Informationen stecken. Wo es zum Beispiel aufgenommen wurde - schon ein kleines Detail kann das verraten. „GeoGuesser“ macht das zum Spielprinzip.

Okay, also das sieht irgendwie nach Afrika aus, aber wo genau? Französische Worte auf dem Schild am Geschäft? Also vielleicht nicht Kenia, sondern eher Senegal? Richtig! Dieses Bild wurde im Senegal aufgenommen. Also weiter: Sanfte Hügel, Zwielicht, die Farben etwas matt, Sand und Nadelbäume. Finnland oder Estland? Nein! Lettland war es - wer hätte das gedacht?

„GeoGuessr“ ist ein Spiel für Android und iOS (und auch im Browser), das detektivische Fähigkeiten mit Reiseerfahrung, sonstigem Wissen, Schnelligkeit und manchmal auch einer gehörigen Portion Glück verbindet. Denn: Anhand eines Ausschnittes aus Google Street View müssen Spielerinnen und Spieler herausfinden, wo das Bild aufgenommen wurde - und das am besten schneller als die sieben Gegenspieler.

Am meisten Spaß mit „echten“ Gegenspielern

Das kann schon mal ziemlich hektisch, vor allem aber ziemlich süchtig ausfallen. Zwei Spielmodi gibt es: Einzelspieler ohne Zeitlimit oder Multiplay. Hier kann man wahlweise das Land oder - spannender - sogar den konkreten Punkt auf der Erde erraten, an dem ein Bild aufgenommen wurde. Je näher dran, umso mehr Punkte gibt es. Am Ende gewinnt, wer übrig bleibt.

Mit der Zeit entwickelt man seine eigenen Strategien und schaut etwa nach dem Sonnenstand, erkennt landestypische Unterschiede bei Straßenschildern oder bekommt einfach ein Gefühl für die Optik eines Landes. Deutsche Aufnahmen erkennt man meist ganz zuverlässig an den vielen ausgeblendeten Häusern. Ganz nebenbei sieht man unzählige spannende Orte der Welt aus der Perspektive eines Street-View-Autos.

„GeoGuessr“ gibt es schon seit 2013 und hat nach eigenen Angaben rund 30 Millionen Spielerinnen und Spieler weltweit. Neben der kostenlosen Ausgabe mit einer begrenzten Anzahl an Spielen pro Tag gibt es zwei Abo-Modelle. Voller Zugriff kostet knapp zwei Euro im Monat, die ersten sieben Tage sind testweise kostenlos.

© dpa-infocom, dpa:220525-99-429082/4

Hier geht es zur Bilderstrecke: „GeoGuesser“ macht Spieler zum Foto-Forensiker

(dpa)