Gibt es die perfekte Roulette-Strategie?

Casino : Gibt es die perfekte Roulette-Strategie?

Roulette ist ein typisches Glücksspiel, das in Spielhallen, aber auch in Online-Casinos auf große Zustimmung stößt. Schon so mancher hat gehofft, mit Roulette reich werden zu können. Tatsächlich kann man seine Gewinnchancen durch die richtige Taktik erhöhen. Eine Garantie gibt es jedoch nicht.

Wer ist nicht auf der Suche nach einem optimalen Roulette-System, mit dem ihm Gewinne garantiert werden? Wäre es nicht schön, nur noch dann Roulette zu spielen, wenn man sich sicher ist, zu gewinnen? Leider sieht die Realität anders aus: Roulette ist und bleibt ein Glücksspiel und es gibt auch kein perfektes Roulette-System. Zocker haben trotzdem Mittel und Wege, ihre Gewinnchancen zu erhöhen. Setzt man einzelne Roulette-Taktiken von roulettespielen.online im richtigen Moment ein, führt dies in Kombination mit ein wenig Glück schnell zum Erfolg.

So lassen sich die Gewinnchancen beim Roulette erhöhen

Möchte man seine Gewinnchancen im Casino verbessern, ist es hilfreich, einige Strategien zu kennen. Zahlen, Daten und Fakten rund um das Glücksspiel zeigen, dass man seinem Glück sehr wohl nachhelfen kann.

Wenn es um Roulette-Strategien geht, sollte man das Martingale System, das Parlay System, das Paroli System, das Labouchere System, das D'Alembert System, das Fibonacci System und die Kesselgucken Strategie kennen. Wendet man die einzelnen System richtig an, wird aus Roulette mehr als nur ein Glücksspiel.

Die einzelnen Systeme und Strategien

Sehr bekannt bei Roulette-Strategien ist das Martingale System. Bei diesem wird der Einsatz bei einem Verlust verdoppelt. Man beginnt zum Beispiel mit einem Einsatz von zwei Euro und setzt auf Rot oder Schwarz. Im Falle eines Gewinns sollte man den Vorgang mit dem gleichen Einsatz wiederholen. Sollte es zu einem Verlust kommen, wird in der nächsten Runde wieder auf Rot gesetzt. Jedoch wird dann der Einsatz immer weiter verdoppelt. Sobald man wieder gewinnt, wird wieder der ursprüngliche Einsatz, in diesem Fall in Höhe von zwei Euro, verwendet. Der Vorteil dieser Methode ist, dass ein Gewinn sehr wahrscheinlich ist. Wichtig ist jedoch, genügend Budget zu haben, steigt der Einsatz mit jedem verlorenen Spiel doch exponentiell an.

Ebenso simpel anzuwenden ist das Parlay System. Wichtig ist, sich ein Ziel zu setzen, welches mit einem bestimmten Geldbetrag erreicht werden soll. Hierbei geht es um reine Psychologie: Legt man sich auf ein bestimmtes Budget fest und überschreitet dieses nicht, hilft dies, den Überblick zu bewahren. Spieler gehen dann verantwortungsbewusster mit ihrem Kapital um, anstatt leichtfertige Entscheidungen zu treffen. Experten empfehlen deswegen, das Parlay System bei jedem Roulette-Spiel als Grundlage zu verwenden.

So erlernt man die wichtigsten Strategien

Hat man bisher noch nicht mit Roulette-Strategien gearbeitet, sollten diese zunächst eingeübt werden. Hierfür sind Online-Casinos ideal. Der Spieler kann zunächst im Übungsmodus die einzelnen Taktiken vertiefen, bis er sich sicher fühlt. Anschließend können die Taktiken im Echtgeldmodus angewendet werden.

Blind darauf vertrauen, dass man alle Taktiken sofort beherrscht, sollte man nicht. Denn gerade bei einem Glücksspiel wie Roulette steht man häufig unter Druck, so dass intuitives Handeln am besten gelingt.

Mehr von Volksfreund