| 14:35 Uhr

Casino
Glücksspiel Staatsvertrag - Diese Details sollte man kennen

Die beschlossenen Änderungen hinsichtlich des Glücksspiel Staatsvertrags sind derzeit Gegenstand vieler Diskussionen. Eine Neuordnung des Glücksspiels wurde von Fachleuten bereits in der Vergangenheit befürwortet.

Das Scheitern einer geplanten Glücksspielregulierung hätte weitreichende Folgen für die gesamte Branche. Bekannte Unternehmen wie das StarGames Casino schlossen vorübergehend, um nach Klärung der rechtlichen Situation und einer erfolgten Legalisierung später durchstarten zu können.

Bessere Suchtprävention und Spielerschutz gefordert

Durch die geplanten Anpassungen will der Staat der zunehmenden Spielsucht entgegenwirken und für einen besseren Spielerschutz sorgen. Seit langem ist bekannt, dass Glücksspiele auf viele Menschen einen besonderen Reiz ausüben. Fachleute raten zu verantwortungsvollem Umgang mit Spielautomaten, um die Gefahr einer Suchtentwicklung zu minimieren. Den Spielern wird empfohlen, ein gesundes Maß beim Spielen zu finden und das eigene Spielverhalten immer wieder zu hinterfragen. Beim Auftauchen von Schwierigkeiten sollte professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden. Suchtgefährdete Menschen können beispielsweise durch eine Verhaltenstherapie lernen, ihre Spielsucht zu bekämpfen. Längere Spielpausen sind ein wichtiger Schritt, um Kontrolle über die Problematik zu erlangen. Fachleute raten zu einem Gespräch mit dem Psychologen, der Betroffene dabei unterstützt einen Weg aus der Spielsucht zu finden. In einer Gruppen- oder Einzelpsychotherapie lernen Patienten, ihr Geldmanagement bewusst zu steuern und ihre finanziellen Ressourcen besser einzuteilen. Pathologisches Glücksspiel zählt zu den psychischen Störungen, die sich durch fehlangepasstes und immer wiederkehrendes Spielverhalten bemerkbar macht. Folgende Merkmale weisen demnach auf einen problematischen Umgang mit dem Glücksspiel hin und können erste Anzeichen für ein Suchtverhalten sein: Eine ständige gedankliche Beschäftigung mit der Geldbeschaffung, die Erhöhung der Einsätze während des Spiels, um eine stärkere Erregung zu erreichen sowie wiederholte Versuche, die Spiel-Leidenschaft einzuschränken, zu kontrollieren oder aufzugeben deuten auf eine Spielsucht hin. Behandlungen werden auch in spezialisierten Kliniken angeboten. In manchen Fällen stellt pathologisches Glücksspiel eine chronisch verlaufende Krankheit dar, die sich allerdings gut behandeln lässt. Von Fachärzten wird Betroffenen eine frühzeitige Therapie empfohlen, mit der sich das Suchtverhalten leichter in den Griff bekommen lässt. Die wichtigste Vorbeugungsmaßnahme ist jedoch der verantwortungsbewusste Umgang mit Glücksspielen, der sich Fachleuten zufolge einfach erlernen lässt.

Gesetzliche Regelungen überarbeiten

Glücksspiel-Experten beklagen derzeit, dass ohne geltende Regulierung kein ausreichender Jugend- und Spielerschutz gewährleistet ist. Die eindeutige Empfehlung müsse demnach lauten, Casino-Spiele im Internet schnellstmöglich zu regulieren. Die besten Alternativen für das StarGames Casino finden Spieler derzeit bei stargames-online.com. Auf dieser Website werden bewährte Online-Casinos vorgestellt, die Neukunden einen attraktiven Willkommensbonus anbieten, über ein vielseitiges Spieleangebot mit Spielen unterschiedlicher Hersteller verfügen und eine gültige EU-Glücksspiel-Lizenz besitzen. Außerdem bieten die Online-Casinos die Möglichkeit, auch mobil über Smartphone oder Tablet an den Spielen teilzunehmen. Von den einzelnen Bundesländern wird nun erwartet, die Kontrolle manipulationsfähiger Spiele zu verbessern und über eine Entrichtung von Steuern und deren Weiterverwendung für einen guten Zweck nachzudenken. Durch die beschlossenen Regelungen sollte eine bessere Prävention gewährleistet werden. Während die härteren Auflagen besonders von Suchtexperten begrüßt wurden stellte sich schnell heraus, dass die gesetzlichen Regelungen zahlreiche Lücken aufwiesen und nicht zwischen seriösen Anbietern und unsicheren Quellen unterschieden. Experten zufolge stellt die Neuordnung des Glücksspiels die Bundesländer vor eine große Herausforderung. Die notwendigen Änderungen könnten demnach erst im Rahmen eines lange andauernden Prozesses umgesetzt werden.