Kein DSL oder Kabel: LTE-Zuhause-Tarife als Alternative

Kein DSL oder Kabel : LTE-Zuhause-Tarife als Alternative

Wer von der kabelgebundenen Breitband-Versorgung abgeschnitten ist, hat oft die Möglichkeit, per Mobilfunk an eine flotte Anbindung für daheim zu gelangen, berichtet das Telekommunikationsportal „Teltarif.de“.

Diese Angebote werden auch als Zuhause-LTE bezeichnet. Je nach Anbieter und Tarif stehen Kunden dabei zwischen 20 und 200 Gigabyte (GB) an monatlichem Datenvolumen zur Verfügung.

Wer den LTE-Datentarif unter Umständen auch unterwegs nutzen möchte, muss genau in die Vertragsbedingungen schauen, raten die Epxerten. Denn viele der Tarife sind als reine Zuhause-Angebote konzipiert. Bei Abschluss des Vertrags muss teils eine feste Nutzungsadresse angeben werden.

Genau prüfen sollten Verbraucher auch, was beim Wunschtarif passiert, wenn das monatliche Highspeed-Datenvolumen erschöpft ist. Zum Teil wird der Datenverkehr den Angaben zufolge dann einfach abgeschaltet oder so weit gedrosselt, dass es einer Abschaltung gleichkommt. Es gebe aber auch Tarife, bei denen man ein neues Datenpaket kaufen kann. LTE-Zuhause-Tarife beinhalten meist keine Rufnummer und keine Freischaltung für die Mobilfunk-Telefonie.

Mehr von Volksfreund