1. Magazin
  2. Multimedia

Men of War Assault Squad 2 erscheint heute: Interview mit dem Entwickler

Men of War Assault Squad 2 erscheint heute: Interview mit dem Entwickler

Eine der erfolgreichsten Echtzeit-Strategie-Spielserien geht in die nächste Runde! Mit Men of War: Aussault Squad 2 veröffentlicht Peter Games den neuesten Teil der Men of War-Reihe. Der Titel punktet mit Mehrspieler-Schlachten, fordernden Skirmish-Operationen für Solisten sowie Neuerungen und Detailverbesserungen. Product Manager Glenn Apel von Morphicon erläutert den Titel im Interview mit TV-Redakteur Jörg Pistorius.

1. Es ist mutig, einen Strategietitel vor dem Hintergrund des WW II anzubieten, denn diesen haben schon etliche Games als Bühne benutzt. Warum dennoch die Entscheidung für den Zweiten Weltkrieg?Glenn Apel: Men of War: Assault Squad 2 spielt wie auch der Vorgänger in diesem Setting. Die Marke ist mit dem Szenario fast verbunden. Das Thema passt zum Gamedesign und zur Spielmechanik, daher wurde es auch in der Fortsetzung beibehalten. Die Men of War-Serie hat jedoch mit Men of War: Vietnam bereits einen Abstecher in die nähere Vergangenheit gemacht. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, dass auch in Zukunft aktuellere Konflikte thematisiert werden.2. Welche Reiz bietet Assault Squad 2 für Solo-Spieler?Apel: Solisten können sich dank zahlreicher Skirmish-Missionen mit ihren verschiedenen Aufgaben perfekt auf die Mehrspielerpartien vorbereiten oder mal eben eine schnelle Partie spielen. Hier warten 15 neue Gefechtsszenarien und 25 überarbeitete Herausforderungen aus dem Vorgänger Men of War: Assault Squad. Über den Steam-Workshop sind obendrein weitere Mods und Missionen verfügbar, die Einzelspieler ansprechen. Dadurch hat der Spieler die Wahl, ob er lieber alleine spielt oder sich im Wettkampf messen möchte.3. Bitte charakterisieren Sie kurz die Vielfalt der Mehrspielermodi.Apel: Der Spieler kann auf den Acht-Spieler-Koop- oder Acht-gegen-Acht-Modus zurückgreifen. Wer kleinere Gruppen bevorzugt, findet auch Eins-gegen-Eins- oder Vier-gegen-Vier-Gefechte vor. Beim Missionsdesign sind der Fantasie übrigens keine Grenzen gesetzt. Durch den mitgelieferten Editor lassen sich bequem immer wieder neue Missionen erstellen.4. Viele Echtzeit-Strategietitel scheitern an der zu hohen Vorhersehbarkeit des Gameplays. Wie schafft es Assault Squad 2, den Spieler zu überraschen?Apel: Men of War: Assault Squad 2 verfügt über zahlreiche Verbesserungen, vor allem in den Bereichen Gameplay, KI und Grafik. Mit über 250 Fahrzeugen und 200 Infanterieeinheiten zudem über viele neue Einheiten. Die motivierenden Multiplayer-Partien sind das Herzstück des Spiels. Der Ausgang jeder einzelnen Schlacht ist nicht vorhersehbar. Damit wird jede einzelne Mission zu einer umfassenden Herausforderung für den Spieler. Schließlich wurde die KI einem Feintuning-Prozess unterzogen, um besser auf die Vielzahl der unterschiedlichen Situationen reagieren zu können.Das Spiel: Neben gewohnten Eins-gegen-Eins- oder Vier-gegen-Vier-Gefechten ermöglicht der neueste Men of War-Titel erstmals auch Acht-Spieler-Koop- und groß angelegte Acht-gegen-Acht-Schlachten. Ferner lassen sich mehr als 250 Fahrzeuge und 200 Infanterieeinheiten befehligen. Alle Besitzer der Box-Version können auf sämtliche Funktionen der Download-Plattform Steam zurückgreifen, inklusive Mod-Workshop, Cloud-Funktion, Ranglisten, Achievements, Level-Editor und vielem mehr. Schließlich komplettieren ein neues Erfahrungswerte-System, eine verbesserte Grafik-Engine, Computer-Intelligenz, Benutzeroberfläche und ein überarbeitetes Inventarsystem den Echtzeit-Strategie-Titel.Die deutsche Box-Version von Men of War: Assault Squad 2 ist mit einer Altersbeschränkung ab 16 Jahren freigegeben und ab sofort zu einem Verkaufspreis von 29,99 Euro im Handel erhältlich.