Mit Social Media zu mehr Kunden gelangen

Facebook, Twitter, Instagram und Co. : Mit Social Media zu mehr Kunden gelangen

Weltweit existieren um die 3 Milliarden Nutzer von diversen Social Media Portalen, wie Facebook, Twitter, Instagram und Co. Dies ist schon Grund genug, um im Marketingstrategieplan einen eigenen Punkt für Social Media zu schaffen.

Eine Social Media Agentur befindet sich bei immer mehr Unternehmen im Hintergrund. In den USA liegt die Anzahl der Unternehmen, die intensives Social Media Marketing betreiben bei über 50 %. Viele haben die Befürchtung, dass Socia Media nur Zeitverschwendung ist. Doch gerade hier kann man eine exakte Zielgruppe erreichen und mit dieser auf einer persönlichen Ebene kommunizieren.

Gerade für kleine Unternehmen kann Social Media ein Sprungbrett sein, um größer zu werden. Sind die Produkte oder Dienstleitungen überzeugend, kann so etwas im Netz schnell viral gehen. In diesem Artikel schauen wir uns ein paar Tipps an, wie man im Social Media Bereich besser wird.

Warum Social Media Marketing essenziell ist

True Fruits ist eines der besten Beispiele, wenn es um das Social Media Marketing geht. Bei dem Begriff "Smoothie" denkt fast jeder sofort an dieses Unternehmen. Ein Großteil der Nutzer informiert sich im Vorhinein über Produkte und Dienstleistungen im Internet. Auch auf Social-Media-Kanälen. Mit einem aktiven Marketing und gesponserter Werbung kann sich die Marke im besten Falle in den Kopf der Menschen einbrennen, was für eine höhere Markenbekanntheit sorgt.

Weiterhin ist es möglich hier exakt die passende Zielgruppe anzusprechen im Gegensatz zu Offline Marketing. Im Geschäft kann man nie wissen wer vor einen steht. Auch, wenn man Beispielsweise Flyer oder ähnliches verteilt. Auf Facebook z. B. ist es so, dass man sich über seine Kunden informieren kann. Was liegt z. B. gerade im Trend und wird in den sozialen Medien gehyped? So kann man entsprechende Beiträge veröffentlichen, welche interessant sind für die Zielgruppe zu dem Zeitpunkt.

Über diverse Tools hat man zudem die Möglichkeit seine Fans bzw. die Zielgruppe zu analysieren. So weiß man, wie alt diese im Schnitt sind, wo sie wohnen und welcher Geschlechtsgruppe diese angehören. Auch zu welcher Uhrzeit die meisten aktiv sind. So kann man die Beiträge oder auch Gewinnspiele detaillierter an die Zielgruppe anpassen und für mehr Engagement sorgen.

Dadurch, dass man in sozialen Netzwerken so eng mit den Menschen zu tun hat, kann dies Vertrauen schaffen. Die Authenzität der Produkte kann verbessert dargestellt werden und die Besucher können sich direkt vom Kundenservice überzeugen.

Influencer haben einen großen Anteil

Eine Kooperation mit bekannten Influencern ist mit das Beste, was einem Unternehmen passieren kann. Bis zu 50 % der Kaufentscheidungen werden durch Mundpropaganda gefällt. Mehrere Tausend Leute können "live" die Anwendung eines Produktes sehen und profitieren oftmals von Rabattcodes, wodurch die Kaufentscheidung noch einmal leichter fällt.

Auf der eigenen Seite kann man viel werben, doch dort sind viele Menschen sich unschlüssig, ob das wirklich so funktioniert. Wenn sie bei "Vorbildern" sehen, wie es funktioniert und dass es einen Effekt hat, ist die Chance auf neue Umsätze drastisch erhöht.