NBA Live 18: Stressfreier Spaß unterm Korb

NBA Live 18: Stressfreier Spaß unterm Korb

EA Sports greift wieder an im Basketball: NBA Live 18 soll den Fans der Dribblings und Dunkings eine Alternative zum Konkurrenzprodukt NBA 2K18 bieten. Und tatsächlich hat EA sich klar verbessert.


Schon in der ersten Minute wird klar, dass NBA Live 18 Spaß macht. Auch ohne Tutorial kommt der Spieler sehr gut mit der Steuerung und den Akteuren auf dem Bildschirm zurecht. Würfe und Pässe lassen sich sehr gut kontrollieren, dafür wirken die Animationen nicht so realistisch und natürlich wie beim Konkurrenten von 2K. Doch auch wenn die KI im Spielaufbau gelegentlich Aussetzer hat und offensichtliche Fehler macht, kommt mit dem unkomplizierten und leicht zugänglichen Gameplay von NBA 18 schnell Freude auf.

Der Trend in den Sportspielen, der großen Community der Solospieler einen auf sie zugeschnittenen Modus anzubieten, wird immer stärker. Fifa geht in diesem Jahr mit The Journey schon in die zweite Runde, und auch die Football-Simulation Madden bietet in ihrer aktuellen Auflage zum ersten Mal eine Handlung zum Durchspielen. NBA Live 18 bietet The One - der Spieler führt ein junges Talent von der Straße zum Weltruhm. Im Gegensatz zum Fifa-Helden Alex Hunter ist die Figur in The One in Stil und Aussehen individuell erstellbar. Grundsätzlich macht The One ebenso Spaß wie The Journey. Eine Spielfilmhandlung passt eben doch zu Sportspielen - dieser Einsicht haben sich Entwickler und Publisher lange verweigert.

NBA Live 18 bietet natürlich offline und online noch viele weitere Modi. The One ist klar der Höhepunkt. Zwei Dinge fallen auf: Die Modi The Streets - der Spieler erkämpft sich auf den pro Am Courts Respekt - und The League sind miteinander verknüpft. Daraus entsteht eine hohe Motivation, seine Spielerfigur weiterzuentwickeln. Und: Zum ersten Mal dürfen auch Frauen mitspielen. Das funktioniert hervorragend, obwohl die logischerweise geringere Körpergröße eine andere Spielweise erfordert.

Fazit: NBA Live 18 ist ein grafisch und inhaltlich sehr gutes Spiel, das vor allem den Neulingen im Bildschirm-Basketball gefallen wird.

Mehr von Volksfreund